Hanf für die Haut

Cannabidiol (CBD) und Hanföl in Kosmetika

Bild: Hanfblatt; Copyright: pixabay

Außen filigran und zart, innen voller Kraft: die Hanfpflanze.

Bild: psychedelisch buntes Hanfblatt; Copyright: pixabay

Macht mich Cannabis-Kosmetik "high"? Nein, weder medizinisches noch kosmetisches Cannabis versetzt uns in einen Rausch. Das dort verwendete Cannabidiol (CBD) hat keine psychoaktiven Wirkstoffe.

Haut im Rausch?

Unterschied zwischen Cannabisöl, Cannabidiol und Hanföl

Bild: Hund mit Falten; Copyright: pexels

Falten wegzaubern kann CBD nicht. Aber ihren Entstehungsprozess verlangsamen schon.

CBD: was es ist und was es kann

CBD in der kosmetischen Hautpflege

Bild: Hanfblätter; Copyright: pixabay

Cannabidiol (CBD) in Kosmetika kann die Haut beruhigen, da es eine entzündungshemmende Wirkung hat.

Ausstellerinterview

Foto: Nataly Rifi Filali; Copyright: privat

Nataly Rifi Filali von Grinland

Medizinisches CBD

Bild: Cannabis als Medizin; Copyright: unsplash

Seit 2017 darf "Cannabis als Medizin" verschrieben werden.

Hanföl für die Haut

Foto: Pipette; Copyright: pexels

Schon "one drop only" kann wohltuende Wirkung entfalten.

Sechs Gründe, warum Hanf der Haut guttut

Bild: Frau in den Wechseljahren mit Katze auf dem Arm; Copyright: pexels

Beschwerden in den Wechseljahren? Hanf kann helfen. Und manchmal hilft auch Kuscheln.

Hilfe durch Hanf in den Wechseljahren

CBD-Öl gegen Hitzewallungen & Co.

Schon gewusst?

Hintergrundinfos zum Thema Cannabis:

Redaktion und Text:

Renja Lüer

Permanent Make-Up Produktkategorien