03/03/2016

neubourg skin care GmbH & Co. KG

Professionelle Pflege für Diabetiker-Füße - Studie zeigt: Überzeugende Reduzierung der trockenen Haut am diabetischen Fuß

Erneut konnte mittels einer nach Pharmastudien-Standard (doppel-blind, randomisiert, Placebo-gesteuert) Studie gezeigt werden, dass trockene bis rissige Haut effektiv und nachhaltig mit Allpresan diabetic Intensiv behandelt werden kann.


Fußpflege für Menschen mit Diabetes sehr wichtig


Wenn die Haut an den Füßen rau, trocken und verhornt ist, kann sie jucken und schnell einreißen. Normalerweise meldet unser Schmerzempfinden dann: „Aua – hier stimmt etwas nicht“. Bei Menschen mit Diabetes bleibt dies aber häufig unbemerkt, denn die Erkrankung hat auch Auswirkungen auf die Nerven an den Füßen, die eigentlich den Schmerz-Impuls weiterleiten. So kann sich eine Wunde entwickeln, die Eintrittspforte für gefährliche Keime ist. Daher müssen Patienten mit Diabetes besonders auf ihre Fußpflege achten. Die speziell darauf abgestimmten Produkte von Allpresan diabetic sind dafür bestens geeignet. Die für die Behandlung von sehr trockener und rissiger Fußhaut bei Menschen mit Diabetes entwickelte Allpresan diabetic Schaum-Creme Intensiv - erhältlich in der Apotheke und beim Fußprofi – fördert mit dem enthaltenen Panthenol den Heilungsprozess der Haut, lindert Juckreiz und vermindert Druckstellen und Hautrisse.


Studie belegt: Verbesserung der Hautfeuchtigkeit


In einer aktuellen Untersuchung1 konnte nun ein signifikanter Rückgang der Hauttrockenheit und eine deutliche Verbesserung der Hautrissigkeit bewiesen werden. 49 Typ 1 und Typ 2 Diabetiker wendeten in einer doppelblind, randomisierten und Placebo-gesteuerten Studie vier Wochen lang zweimal täglich Allpresan diabetic Intensiv Schaum-Creme an. In der optischen Beurteilung durch Experten wurde ein signifikanter Rückgang der Hauttrockenheit um jeweils eine Einheit (bei drei Einheiten insgesamt) nach 14 und 28 Tagen bestätigt. Fast dieselben Ergebnisse konnten für die Verbesserung der Hautrissigkeit festgestellt werden.


Feuchtigkeit ohne Infektionsgefahr


Zudem sind Allpresan diabetic Schaum-Cremes die einzigen Medizin-Produkte, die auch in den Zehenzwischenräumen angewendet werden dürfen. Mittels klinischer Untersuchungen2 wurde bewiesen, dass es unter Anwendung der Allpresan diabetic Schaum-Cremes zu keiner erhöhten Keimbesiedlung in den Zehenzwischenräumen kommt. Die Studienergebnisse lassen darüber hinaus den Schluss zu, dass diese Effekte alleine auf die Besonderheiten der Allpresan diabetic Schaum-Cremes mit der BarrioExpert Technologie zurückzuführen sind. Sie verfügen über einen Schutzmechanismus, der sich wie ein feinmaschiges Netz auf die Haut legt. Dies hält schädliche Einflüsse von außen ab, ohne die natürliche Hautfunktion zu beinträchtigen. Dabei zieht die Schaum-Creme besonders schnell ein, ohne einen lästigen Fettfilm zu hinterlassen.


Allpresan diabetic Intensiv Schaum-Creme für sehr trockene bis rissige Haut, 125 ml kostet 11,95 € UVP.


1 Böhling et al, Publikation in Vorbereitung


2 Wigger-Alberti et al, Kosmetische Medizin 1.15: 30–35