10.02.2011

brainLight GmbH

brainLight-Entspannung hat viele Facetten

Der Zauber moderner
Regelmäßige Entspannung: Schnäppchen für mehr Lebensqualität

Wer regelmäßig gestresst ist, altert um durchschnittlich zehn Jahre. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse führen dies auf eine Beeinträchtigung der Länge von Chromosomen-Enden zurück – je kürzer sie sind, desto seltener kann sich die Zelle teilen, also erneuern. Dass Stress zu einem der größten Gesundheitsprobleme des 21. Jahrhunderts geworden ist, belegen auch andere Fakten: Laut Weltgesundheitsorganisation büßt die deutsche Wirtschaft jährlich 50 Milliarden Euro auf Grund von stressbedingten Krankheiten ein; acht Millionen Deutsche leiden unter Migräne; zehn Millionen unter Schlafstörungen. Weitere typische Symptome umfassen Atemstörungen, Tinnitus, Zähne knirschen und die allgemeine Schwächung des Immunsystems. Im psychischen Bereich führt Stress zu Antriebslosigkeit, depressiven Verstimmungen, bis hin zu Angstzuständen und Burnout-Syndrom, was zwingend auch die zwischenmenschliche Atmosphäre trübt. Die daraus resultierende Unzufriedenheit erzeugt weiteren Stress und führt oft in einen Teufelskreis beeinträchtigter Lebensqualität. Diesem Automatismus entgegenzuwirken und vorzubeugen erfordert nicht viel Aufwand: Regelmäßige Entspannung lässt sich leicht ins Alltagsleben integrieren, wenn man die für sich richtige Methode gefunden hat.

Grundlagen der Entspannung

Welch hohe Bedeutung der Entspannung zukommt, liegt somit auf der Hand. Natürlicherweise erzeugt der Körper diese als Reaktion auf eine Stresssituation automatisch. Das Wechselspiel zwischen Sympathikus und Parasympathikus stellt die Balance zwischen Aktivität und Ruhezustand her. Als Teil des vegetativen Nervensystems kontrollieren sie die lebenswichtigen Funktionen wie Atmung, Herzschlag, Blutdruck, Verdauung und Stoffwechsel. Im entspannten Zustand sinkt die Pulsfrequenz, unser Atem wird gleichmäßiger und langsamer, die Gefäße erweitern sich und sorgen damit für eine bessere Durchblutung der Organe und Haut. Im Körper stellt sich dadurch ein Wärmegefühl ein, das oft auch als Kribbeln in Händen oder Füßen wahrgenommen wird. Auch die Gehirnaktivität beruhigt sich, wobei die Synchronisation der beiden Gehirnhälften und die Alpha-Wellen-Aktivität zunehmen. Dadurch lassen sich Informationen schneller aufnehmen und im Langzeitgedächtnis speichern; außerdem steigt das Konzentrationsvermögen und die Kreativität wird angekurbelt.

Durch die steigenden Anforderungen in Beruf und Privatleben, denen die meisten Menschen heutzutage ausgesetzt sind, gerät das natürliche Verhältnis zwischen Anspannung und Entspannung jedoch schnell aus dem Gleichgewicht. Wenn der Organismus zu starken oder zu vielen Stresssituationen hintereinander ausgesetzt wird, ist er nicht mehr in der Lage seinen Zustand selbst zu regulieren. Hier wird es notwendig zu lernen, die eigene Anspannung bewusst abzubauen. Wie dies am einfachsten erreicht werden kann, ist individuell vom Menschen abhängig. Die Wahl der Entspannungsmethode sollte den persönlichen Lebensumständen und der jeweiligen Tagesverfassung angepasst werden. Vor allem sollte man darauf achten, einen Gegenpol zu den Anforderungssituationen im Alltag herzustellen: Nach stundenlanger sitzender Tätigkeit wäre für das Erlangen eines entspannten und ausgeglichenen Zustands also nicht unbedingt völlige Ruhe – die dem Begriff ‚Entspannung’ oft gleichgesetzt wird – sondern Bewegung notwendig.

Entspannungsmethoden

Es gibt viele angenehme Aktivitäten, die sich als Nebeneffekt entspannend auf Körper und Gemüt auswirken. In die Sauna zu gehen, ein Bad zu nehmen, sich massieren zu lassen, ein ausgedehnter Spaziergang, malen, lesen und beruhigende Musik zu hören sind Tätigkeiten, die instinktiv zur Steigerung des persönlichen Wohlbefindens ausgeführt werden und einen Ausgleich zu den Anforderungen des Alltags herstellen. Tätigkeiten dieser Art werden als passive Entspannungsmethoden bezeichnet.
Aktive Entspannungsmethoden dagegen erfordern bewussten Einsatz oder Fokus, um körperliche und geistige Balance zu erreichen. Darunter zählt Ausdauertraining wie Joggen, Radfahren, Schwimmen, Skilanglauf und Nordic-Walking. Aber auch andere Sportarten wie zum Beispiel Tanz und das Ausüben von Kampfkünsten können ideal zur Bewältigung von Stress sein. Des weiteren zählen sanfte Bewegungsformen wie Yoga, Tai Chi, Qi Gong und Progressive Muskelentspannung zu den aktiven Entspannungstechniken.

Selbstverständlich beeinträchtigt ein Übermaß an Stress nicht nur den Körper, sondern wirkt sich gleichzeitig auf Psyche und das seelische Empfinden aus. Menschen, die in ihrem Alltag überwiegend ihre geistigen Kapazitäten einsetzen, profitieren vom ausgleichenden Effekt körperlichen Trainings, aber müssen darüber hinaus oft lernen, ihre Gedanken abschalten zu können. An diesem Punkt setzen mentale Entspannungsmethoden an. Schon einfache Atemübungen können helfen, Anspannungen loszulassen und den Geist zu beruhigen. Verschiedene Meditationstechniken führen einen Schritt weiter, indem man bewusst versucht, Kontrolle über die eigenen Gedanken zu erlangen oder in einem Gedanken-losen Zustand zu verharren. Fantasiereisen dagegen regen zum Verweilen in Traumwelten an, wodurch man sich gezielt von stressigem Gedankentrubel ablenkt.

Wer wenig Geduld oder Zeit hat und es als schwierig empfindet, abzuschalten kann ähnliche Ergebnisse mittels moderner Entspannungstechnologie erreichen. So genannte Entspannungssysteme oder Synchros induzieren über Brille und Kopfhörer Licht- und Tonimpulse, die das Gehirn zur Synchronisation anregen und es innerhalb von 15 Minuten in entspannende Frequenzbereiche führt. Teilweise werden diese Geräte komplementär auch in Kombination mit Ganzkörper-Massagesesseln angeboten.

Ausprobieren macht Spaß

Um herauszufinden, welche Entspannungsmethode für den einzelnen am besten funktioniert, lohnt es sich, solche, die in Frage kommen, auszuprobieren. Da fast alle Techniken – entgegen des Rufs mancher - schon während des Ausübens Spaß machen und sich sofort positiv auswirken, lohnt sich die Suche und etwaige Überwindung. Bei regelmäßiger Ausübung lernt der Organismus zudem, Stresssituationen im Alltag automatisch mit den erlernten Entspannungsreaktionen auszugleichen. Da Körper, Geist und Seele verknüpft reagieren, überträgt sich die Investition in einen der Bereiche automatisch auf den gesamten Menschen. Langfristig wird es leicht, die typischen Stresssymptome abzubauen oder gar nicht erst auftauchen zu lassen. Zehn Jahre älter auszusehen muss nicht sein.

Der Zauber moderner Entspannungstechnologie im Kosmetikstudio
Wie meine Kosmetikerin mir zu mehr Gelassenheit im Alltag verhalf

Seit drei Wochen meistere ich meinen Alltag mit viel mehr Gelassenheit. In meinem Kosmetikstudio bin ich auf eine zeitgemäße und unkomplizierte Möglichkeit gestoßen, meinen Stress schnell abzubauen und meine Stressresistenz zu fördern. Eine kleine Pyramide, das so genannte brainLight-Entspannungssystem mit Shiatsu- Massagesessel vermag es, mir innerhalb von 20 Minuten Erholung zu bringen.

Ich bin gestresst! Meine beste Freundin und meine von Unreinheiten und Neurodermitis geplagte Haut gaben mir ganz unmissverständlich zu verstehen, dass dringender Handlungsbedarf besteht.

Zwei Tage später betrete ich das Kosmetikstudio. Ich werde von meiner Kosmetikerin Anna strahlend empfangen. Mit freundlicher Stimme fragt sie mich, was sie mir heute Gutes tun kann. Ob ich Lust auf etwas Besonderes habe und vor der Kosmetikbehandlung ihr neues Entspannungssystem von brainLight ausprobieren und genießen möchte. Auf meinen fragenden Blick hin erklärt sie mir, dass die brainLight-Entspannungssysteme mit optisch-akustischen Reizen arbeiten, sprich mit Musik und Licht. Das menschliche Gehirn folge diesen Reizen und passe sich dem elektrischen Wellenmuster der wiedergegebenen Frequenz an, auch Kopplung genannt.

Der erfolgreichen Einbeziehung und Umsetzung dieses Vorganges in ihre Produkte wird mit dem 20-jährigen Bestehen der brainLight GmbH am 31. Oktober diesen Jahres Tribut gezollt. Der ergiebigen und ergebnisreichen Forschung und Entwicklung der brainLight GmbH ist es zu verdanken, dass am 7. Juli 2007 das weltweit einzigartige System mit automatisierter Sesselsteuerung vorgestellt und auf den Markt gebracht wurde. Ein idealer Weg, ohne zeitaufwändiges und langwieriges Üben in den Bereich der Alpha-Wellen, sprich zur Tiefenentspannung zu kommen.
Das besondere Extra ist eine wohltuende Shiatsu-Massage auf einem der brainLight- Massagesessel, der mich auf die Tiefenentspannung einstimmt. Die so genannte „Session“ dauert nur 20 Minuten und die Tiefenentspannung ist genauso wirksam wie zwei Stunden Schlaf. Die Zellerneuerung wird wie in der Tiefschlafphase aktiviert.
Ich vernehme die zwei Worte „Massage“ und „Tiefenentspannung“ und ehe ich mich versehe, höre ich mich sagen „Ja gern. Das kann ich nur zu gut gebrauchen!“

Anna geleitet mich in einen Raum, in dem zwei große gemütliche Sessel stehen und zwischen ihnen eine kleine schwarze Pyramide auf einem Sockel. Ich lasse mich in einen der Sessel sinken und Anna reicht mir einen Köpfhörer und eine Brille, in der kleine LEDs angebracht sind. Ich setze beides auf.

Während sich der Sessel leicht nach hinten neigt, höre ich sie noch sagen, dass ich mich einfach entspannen und meine Augen schließen soll, da alles automatisch läuft. Schon werde ich in dezente Wärme gehüllt und mein Rücken wird auf angenehme Weise massiert. Welch Wohltat für meine verspannten Schultern. Die Massage klingt sanft aus und eine weiche und sanftmütige Stimme heißt mich willkommen. Zarte Töne erklingen und ein leichtes Flackern in der Brille setzt ein. Sie entführen mich auf ihren Schwingen aus Ton und Licht in eine völlig neue Dimension. Wunderschöne Farb- und Formmuster nehmen vor meinen Augen Gestalt an und reißen mich mit in eine Welt voller Schönheit. Ich lasse mich davon gänzlich verzaubern und sinke in die Tiefenentspannung. Die Musik verklingt, die Farbwelt verwischt zart vor meinen Augen. Ich spüre wie sich leichte Wärme an meinem Rücken ausbreitet und die Massage mich behutsam aus meiner Innenwelt langsam zurück in meine Umgebung geleitet.
Wie lang hatte meine Reise gedauert? Jahre? Minuten? Stunden? Tage? Ich fühle mich wie neugeboren und voller Schwung und Elan.

Anna betritt den Raum und lächelt mir zu. Ich bestätige ihr, wie gut ich mich fühle und wie sehr mich die „Session“ erfrischt und erfüllt hat. Danach lasse ich mich von ihr mit duftenden und pflegenden Masken und Cremes verwöhnen. Ich spüre, wie meine Haut die reichhaltigen Substanzen förmlich aufsaugt und sich ein wohliges Gefühl der Entspannung auf meiner Haut ausbreitet. Ich schwelge in einem Meer voller Genuss und neuem Körperbewusstsein. Wie auf Wolken gebettet, beschwingt und leicht, schwebe ich aus dem Kosmetikstudio und spüre neue Kraft, meinen Alltag anzupacken.

Mir ist klar: Ja, dieses ganzheitliche Rundum-Packet aus brainLight Entspannungssystem und Kosmetikbehandlung gönne ich mir ab jetzt regelmäßig. Zum Glück gibt es Kosmetikerinnen!