12.07.2005

Zielgruppe Mann: Konzepte für männliche Kunden

Foto: Clarins Cosmetics/ClarinsMen Gel Anti-Brillance
"Männer - außen hart und innen ganz weich"? Der bekannte Grönemeyer-Hit beschreibt das männliche Wesen als "sensiblen Macho", dem man seine Empfindsamkeiten nicht ansieht. Zum Glück stimmt das in Punkto Hautpflege nicht (mehr): Der Mann von heute steht immer mehr zu seinem Pflegebedürfnis und achtet zunehmend darauf, dass seine Haut die Pflege bekommt, die sie benötigt.
Männliche Haut ist dicker und bedarf einer energiereichen Pflege. Da sie durch die tägliche Rasur strapaziert wird, sollte ein Mann Produkte verwenden, die seine Haut beruhigen und glätten. Männerhaut produziert mehr Talg und Schweiß, daher ist sie öliger und bildet somit den idealen Nährboden für Bakterien und Pickel. Aus diesem Grund muss sie besonders gründlich gereinigt werden. Zwar altert die männliche Haut langsamer, doch sobald der Alterungsprozess begonnen hat, neigt auch sie zur Faltenbildung. Aus diesem Grund muss man(n) der Haut Feuchtigkeit zuführen, damit sie sich regenerieren kann.

Viele Kosmetikfirmen haben sich längst auf den "Kunden Mann" eingestellt. Auch Clarins hat mit "ClarinsMen" eine Pflegelinie entwickelt, die speziell auf die Männerhaut abgestimmt ist. Die vier Produktlinien (Rasur-, Gesichts-, Spezial- und Körperpflege) liefern Energie für Männerhaut mit angenehmen, nicht fettenden Texturen, deren außergewöhnliche Pflanzenextrakte die Haut beruhigen, intensiv pflegen oder vitalisieren. Neuestes Produkt der Serie "ClarinsMen" ist ein ölfreies Gesichts-Gel, das glänzende Hautpartien mattiert und gegen Unreinheiten wirkt. Das Chronomat-Sytem kontrolliert kontinuierlich überschüssigen Talg auch bei sehr warmem Wetter. Zink und Vitamin B6 klären die Haut. Das ClarinsMen-Gel "Anti-Brillance Shine-Free Gel" wird nach der Rasur aufgetragen und beruhigt unangenehmes Brennen.

Neuerdings bietet Clarins auch Kosmetikschulungen an speziell für Behandlungskonzepte männlicher Kunden. Neben dem Methodentraining werden maskuline Behandlungsnamen kreiert und erläutert, wie man Kunden gewinnen und Produkte erfolgreich verkaufen kann. Ein weiteres Schwerpunktthema ist die Kommunikation zwischen Mann und Frau, die auch im Kosmetikinstitut bestimmten Gesetzen folgen sollte: Man(n) quatscht nicht, sondern mag klare Ansagen.