14.05.2012

LPG Endermologie

Zellstimulation gegen Cellulite

Foto: LPG/Endermologie
Endermologie ist die mechanische Zellstimulation zur Rückbildung von Cellulite. Die Cellulite, umgangssprachlich auch als Orangenhaut bekannt, kennzeichnet sich durch eine charakteristische Dellenbildung an der Hautoberfläche, die hauptsächlich im Bereich der Oberschenkel, Oberarme, Hüften und am Gesäß auftreten kann. Sie ist die Problemzone „Nummer 1“ und kommt auf Grund der weiblichen Bindegewebestruktur fast ausschließlich bei Frauen vor.

Cellulite kann man mit konventionellen Maßnahmen wie fett- und kohlenhydratarmer Ernährung, Sport und Bürstenmassagen begegnet – Erfolgsaussichten sind dabei nicht immer vielversprechend. Zielgruppe zahlloser Karenzen, Diäten, Ernährungs- und Trainingsplänen sind fast ausschließlich Frauen. Bei ihnen lagert das Fettgewebe am Gesäß und an den Oberschenkeln schnell Fette ein, die eigentlich als Energiereserve während einer Schwangerschaft dienen. Dieser sinnvolle Mechanismus ist heute ein evolutionsbedingter Nachteil für den weiblichen Körper, da uns Nahrung in den Industrienationen immer zur Verfügung steht. Auch der Aufbau des weiblichen Bindegewebes begünstigt die Entstehung der Cellulite. Im Vergleich zum Bindegewebe eines Mannes dehnt es sich schneller aus. Vergrößern sich die Fettzellen, drücken sie die Haut zwischen den Kollagenfasern nach oben. Es entsteht die charakteristische Dellenbildung der Orangenhaut.

Vor 25 Jahren entwickelte der französische Hersteller LPG eine der ersten natürlichen und nicht invasiven Methoden der apparativen Bindegewebsbehandlung. Die Zellstimulation der LPG Endermologie beginnt am Ursprung des Problems - der Struktur des Bindegewebes. Sie baut durch eine Rollenmassage, dem sogenannten Roll’in und Roll’out, mechanisch Fettzellen ab. Je nach Rotationsrichtung und Geschwindigkeit der Rollen wird gezielt eine Hautfalte gebildet, die sich dem entsprechenden Behandlungsziel in ihrer Tiefe und Dicke anpasst. Die von LPG patentierte Rollenmassage, auch als Lipomassage bekannt, regt die Blutzirkulation und den Stoffwechsel an. Die kollagenen und elastinen Fasern des subkutanen Bindegewebes sowie dort vorkommende Muskelfasern werden besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt und regenerieren. Die natürliche Funktion der Haut wird reaktiviert, gleichzeitig das Gewebe gestrafft und die Haut geglättet. Die Entschlackung wird angeregt und Schlackstoffe aus dem Gewebe gelöst. Therapiebegleitend sollte man viel Wasser zu sich nehmen, um dem Körper die Ausschwemmung der ungewünschten Stoffe zu erleichtern.

Das französische Unternehmen LPG mit Vertretungen in 110 Ländern ist der Weltmarktführer in der natürlichen Zellstimulation. Über 200.000 Patienten werden täglich mit der LPG Technik weltweit mit Erfolg behandelt. (Textquelle: www.SKIN8.de/Gießen)