05.10.2009

US-Studie: Spätfolgen von schlechtem Schuhwerk (NetDoktor:30/09/09)

Zeigt her eure Füße

Foto: ‚© I. Friedrich / PIXELIO'
Schmerzende Füße zählen zu den häufigsten Beschwerden, mit denen Menschen im Rentenalter einen Orthopäden aufsuchen. Vor allem Frauen leiden oft unter Fehlstellungen, wie einem Hallux valgus (Ballengroßzehe), Hammerzehen oder Spreizfüßen. Zu enge, zu spitze und zu hohe Schuhe gelten als Hauptrisikofaktor für Fußprobleme. Frauen sollten sich daher gut überlegen, ob sie beim nächsten Schuhkauf flachen Schürschuhen oder hochhackigen Pumps den Vorzug geben.

Die falsche Wahl könnte ihnen noch Jahre später schmerzende Füße bescheren. Denn Schuhe, die dem Fuß keinen stabilen Halt geben - insbesondere hochhackige Pumps und Sandaletten -, sind hauptverantwortlich für Fußprobleme im Alter. Zu diesem Ergebnis kommt eine jüngst in den USA veröffentlichte Studie. Das Forscherteam von der Boston University hat den Zusammenhang zwischen Fußschmerzen und Schuhen nämlich in einer großen wissenschaftlichen Studie systematisch untersucht. Sie befragten in den Jahren 2002 bis 2008 rund 1500 Männer und 1900 Frauen der Altersgruppe 50 plus nach Schmerzen im Fußbereich und ließen sich die Art und Lage der Beschwerden genau schildern. Gleichzeitig sollten die Studienteilnehmer auf einer Schuh-Tabelle zeigen, welche Art von Schuhen sie heute und in vergangenen Lebensphasen regelmäßig trugen. Die Forscher unterschieden die Fußbekleidung nicht nur nach "flach" und "hochhackig", sondern unterteilten sie in drei Gruppen: Gute (Sportschuhe für Training und Freizeit), durchschnittliche (Schuhe mit festen Sohlen und Arbeitsstiefel) und schlechte Schuhe (High-Heels, Pumps, Sandaletten und Slipper).

Beinahe jede dritte Frau gab an, so gut wie täglich unter schmerzenden Füßen zu leiden. Die meisten schmerzgeplagten Frauen hatten irgendwann in Leben regelmäßig schlechtes Schuhwerk getragen. Sie hatten besonders häufig Beschwerden im Fersen- und Sprunggelenkbereich. Ihre Geschlechtsgenossinnen, die überwiegen gute Schuhe gewählt hatten, waren dagegen wesentlich seltener von Fußschmerzen betroffen. Bei Männern fanden die Forscher keinen Zusammenhang zwischen Schmerzen und der Wahl des Schuhwerks. Allerdings fielen auch nur zwei Prozent der Männerschuhe unter die Kategorie "schlecht". Jungen Frauen sollten daher die Schuhauswahl gut zu überdenken, wenn sie im Alter schmerzfreie Füße haben wollen.