10.07.2009

Hautanalyse- und pflege für jeden Typ

Wunderwerk Haut: Eine Frage des Typs

Foto: Hautanalyse bei Ionto Comed
Wie erkenne ich meinen Hauttyp? Wer sich nicht sicher ist, in welcher Haut er steckt, kann in dermatologischen oder kosmetischen Instituten eine Hautfunktionsanalyse machen. Sie kann bestimmen, was die Haut benötigt, und dabei helfen, die richtigen Pflegeprodukte zu finden. Der Hauttyp wird bestimmt von der individuellen Talgproduktion, wofür die Hormone verantwortlich sind. Generell unterscheidet man vier Gruppen, die auch als Mischformen auftreten können:

- Normal: Wer von Natur aus mit normaler Haut gesegnet ist, fühlt sich „hautsächlich ausgeglichen“. Die Menge der Talgproduktion entspricht dem Bedürfnis der Haut nach intaktem Fett- und Feuchtigkeitshaushalt. Die Haut sieht gesund aus. Hautschutz und –pflege sollen unterstützend wirken.
- Fettig: Bei fettiger Haut wird ein Überschuss an Talg produziert, der die Haut ölig aussehen lässt und die Poren verstopft. Durch hormonelle Umstellungen vor allem in der Pubertät leiden viele Jugendliche unter diesem Hauttyp, der Pickel und Mitesser begünstigt. Hautschutz und –pflege sollten den Talgüberschuss reduzieren und die verstopften Poren befreien. Dafür eignen sich Peelingprodukte und Präparate mit geringem Fettanteil.
- Trocken: Trockene oder sehr trockene Haut weist eine zu geringe Talgproduktion auf, verfügt daher über zu wenig Fett und kann somit auch die Feuchtigkeit nicht lange binden. Diese Hauttypen neigen zu vorzeitiger Faltenbildung und benötigen eine fetthaltige und feuchtigkeitsspendende Pflege.
- Empfindlich: Die empfindliche oder sensible Haut benötigt einen besonderen Schutz vor Umweltbelastungen, da sie sehr schnell mit Reizungen oder Allergien reagiert. Sensible Haut sollte bei der Produktwahl auf Duftzulagen und chemische Zusätze wie Konservierungsstoffe verzichten, da sie die empfindliche Haut unnötig reizen und Allergien auslösen können. Kosmetische Naturprodukte bieten eine Vielzahl an Pflegemitteln für diesen Hauttypus.

Fast alle Unternehmen in der Profi-Kosmetikbranche bieten fundierte Hautanalysen an. Weitere Informationen gibt es auf den jeweiligen Homepages der Firmen (z.B. bei Ionto Comed unter ww.ionto.de – siehe Foto) oder beim Kosmetikverband VKE.