Wie weggebürstet

Methode Brigitte Kettner: Clarifying Brush

Foto: Methode Brigitte Kettner

07.10.2015

Kleingeräte für den Heimgebrauch

Apparaturverkauf als Geschäftsmodell: Kleingeräte für den Heimgebrauch sind en vogue. Gesichtsreinigungsbürsten mit Ultraschall gibt es heute schon beim Discounter nebenan. Kosmetikerinnen sollten diesen Trend nicht verpassen, ihre Kunden dort abholen und ihnen eine seriöse und professionelle Beratung anbieten. Und sie natürlich begleiten bei der Anwendung des Heimgeräts von professionellen Kosmetikmarken – wie zum Beispiel bei der „Clarifying Brush“:

Saubere Sache für Sie & Ihn: Methode Brigitte Kettner bringt das professionelle Know-How moderner Kosmetik-Institute zur Kundin bzw. zum Kunden nach Hause. Technologien, die bisher im medizinischen und kosmetologischen Kontext entwickelt wurden, sind für den Hausgebrauch neu gestaltet und mit professionellen Kosmetik-Formulierungen abgestimmt worden.

Entworfen und entwickelt in München, wurden die Geräte von professionellen Kosmetikerinnen getestet. Sie erfüllen strenge Anforderungen in Bezug auf Leistung und Qualität. Zur gleichen Zeit sind sie einfach zu handhaben. Die Kosmetik-Produkte wurden in Deutschland entwickelt und produziert. Der Hintergrund hier ist eine seit mehr als 30 Jahren weltweit erfolgreiche, institutsexklusive Kosmetikmarke: die Methode Brigitte Kettner.

Clarifying Brush verwendet bewusst eine rotierende statt einer vibrierenden oder schwingenden Bürste. Die rotierende Bürste entfernt Schmutz und Unreinheiten gründlicher. Gepaart mit professionellen Reinigungsprodukten, erlaubt die Clarifying Brush so eine intensivere Reinigung – in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Sie wird mit 2 Bürstenköpfen geliefert, eine für normale und eine für empfindliche Haut.