23.12.2008

Wenn die Haut rot sieht

Foto: Charlotte Meentzen Kräutervital Kosmetik
Wenn feine rote Äderchen durch die zarte Gesichtshaut scheinen und das Hautbild dadurch gerötet wirkt, spricht man von Couperose. Die Hautkrankheit hat viele mögliche Ursachen: genetische Veranlagung, Bluthochdruck sowie Stress oder Umwelteinflüsse können Couperose begünstigen. Doch der zu Rötungen neigender Haut kann jetzt geholfen werden: mit der neuen, dreiteiligen Couperose Spezialpflegeserie von
Charlotte Meentzen. Ausgewählte pflanzliche Inhaltsstoffe entfalten eine ausgleichende und beruhigende Wirkung, steigern die Widerstandskraft der zarten Gesichtshaut und bieten ihr Schutz.

Das Besondere: Wertvolle Extrakte aus rotem Weinlaub und der Rosskastanie wirken entzündungshemmend, stärken und stabilisieren die Gefäßwände und erhöhen deren Elastizität. Bisabolol, Hyaluronsäure, Bioflavonoide sowie Vitamine verbessern die Feuchtigkeitsbalance der Haut, wirken durchblutungsfördernd und steigern die natürliche Widerstandskraft. Das Ergebnis: ein ebenmäßiges und ausgeglichenes Hautbild.

Die Produktlinie, die ab Januar 2009 sie deutschlandweit in Kosmetikinstituten erhältlich ist, besteht aus der Couperose Tagespflege mit Lichtschutz, Couperose Nachtpflege und Couperose Concentrate.