30.09.2004

Wellnessangebot im Nagelstudio: Maniküre und Handmassage

Handreflexzonen
Eine Wellness-Maniküre ist ein wunderbare Kombination aus perfekter Nagelpflege und wohltuender Entspannung. Vor der Maniküre genießt die Kundin eine Handmassage ihrer Wahl. Die Auswahl reicht von der klassischen Handmassage, der ayurvedischen Hand- und Unterarmmassage oder der Aromaöl-Handmassage über die Handlinien- und Handreflexzonen-Massage bis zu Akupressur- und Knet-Massagen.
Eine Kurzversion der klassischen Handmassage gehört mittlerweile oftmals zum Standardprogramm einer Maniküre, bei der Handlinien- bzw. Handreflexzonen-Massage bedarf es eingehender Vorkenntnisse. So dürfen z.B. bei der Reflexzonen-Massage (im Gegensatz zur Reflexzonen-Therapie) sowohl in juristischer als auch in praktischer Hinsicht nur gesunde Menschen behandelt werden. Die Handreflexzonen-Massage führt zu Wohlbefinden und Entspannung, vermindert Stress und löst körperliche Verspannungen.

Bei der Handlinien-Massage werden mit Streich- und Druckbewegungen nicht nur die Handlinien selbst behandelt, sondern auch die (nach Planeten benannten und als Energiezentren bekannten) Handflächenberge. Wichtig für die Wellness-Massage sind vor allem der Venusberg, der sich unterhalb des Daumens befindet, der Mondberg (in der Mitte des Handgelenks) und der Neptunberg (etwa 2 cm unterhalb des kleinen Fingers). Die "Planeten" geben Auskunft über die Grundvitalität und das seelische Befinden.

Zur Einführung des neuen Wellness-Programms im Nagelstudio kann die Kundin beispielsweise eine kostenlose Wellness-Maniküre an nur einer Hand genießen, damit sie den direkten Vorher-Nachher-Vergleich hautnah erlebt. Wer sich in die Materie einlesen mag, ist mit dem "Lehratlas Handreflexzonenmassage" von Thomas Kaltenbrunner (Hippokrates Verlag) bestens beraten.