23.09.2007

Wellness mit Druck: Shin Tai Massage

Foto: Buchcover Quantum Verlag/ISBN-10: 3950069100
Der Begriff Shiatsu ist inzwischen nicht nur in Wellness-Kreisen bekannt. Shiatsu heißt wörtlich übersetzt Daumendruck. Es ist eine in China und Japan entwickelte Massagemethode, bei der durch punktuelles Drücken verschiedener Energiebahnen Harmonisierung in den Körperfunktionen ausgelöst wird. Weniger bekannt ist die Massageform Shin Tai. Sie benutzt bestimmte Elemente des Shiatsu und geht darüber hinaus. Im Shin Tai verbinden sich verschiedene westliche und östliche Heilmethoden zu einer auf die momentane Konstitution des Menschen abgestimmte Behandlung.

Hierzu zählen:
* Shiatsu,
* passives Einrenken und Lockern der Gelenke,
* Bindegewebsmassage
* Massage der inneren Organe
* Cranio - Sacral - Techniken
* Entspannen des Zentralkanals,
* harmonisieren von Chakren und Aura

Saul Goodman, Begründer von Shiatsu Shin Tai: "Das Geben und Empfangen von Shiatsu Shin Tai hat tiefgreifende Wirkungen auf uns selbst, unsee Freunde, unsere Klienten und die Umwelt. (...) Die Menschheit selbst ist ein Energiesystem innerhalb des Universums, und der Gleichgewichtszustand dieses Systems ist für die ganze Natur bedeutsam." (Quelle: Institut für Körperarbeit; www.tempeltueren.de)