12.01.2007

Wellness im Honigglas

Foto-Quelle: W. Ruhs Honig KG
Gegründet hat der 26-Jährige Winfried Ruhs sein Unternehmen „W. Ruhs Honig KG“ mit der Geschäftsidee, das Naturprodukt Honig mit anderen gesunden Lebensmitteln, Kräutern und Gewürzen zu einer hochwertigen Spezialität zu kombinieren. Unter dem Markennamen Imhonig veredelt er den süßen Bienenstoff zum Beispiel mit Erdbeeren, Äpfeln, Vanille oder Zimt. "Diese erste Produktlinie geht in Richtung Lifestyle und Wellness", erklärt der Firmengründer. Bald will er in Kooperation mit wissenschaftlichen Arbeitsgruppen damit beginnen, eine noch stärker auf den Gesundheitsbereich zugeschnittene Produktlinie zu entwickeln.

Honig besteht zu 70 bis 80 Prozent aus natürlichen Zuckerarten, darüber hinaus enthält er Mineralstoffe, Vitamine und Enzyme. Seine Heilkräfte sollen schon die Sumerer, Babylonier, Ägypter und Chinesen gekannt haben. Auch der Urvater der Medizin, der griechische Arzt Hippokrates, verordnete etwa 360 Jahre v. Chr. bereits Honig gegen verschiedene Leiden wie bei Fieber, zur Entgiftung und zur Wundbehandlung. Wissenschaftler entdeckten sogar mehrere antibakterielle Stoffe im Honig, die eine hemmende Wirkung auf Krankheitskeime ausüben. So hilft Honig bei bestimmten Wunden besser als die modernsten Antibiotika, wie Mediziner der Universität Bonn berichten. Selbst chronische Wunden, die mit mehrfach resistenten Bakterien infiziert waren, seien oft binnen weniger Wochen geheilt. (Quelle: IDW)
Und als Wellnessprodukt scheint das Produkt auch zu wirken: Das Geschäft des Jungunternehmers boomt – kein Wunder, sein Honig schmeckt in allen Varianten.

Foto: Honig wird mit Zutaten aus der Natur zu Wellness- und Gesundheitsprodukten veredelt - im Bild mit Vanille, Zimt und Äpfeln.