09.11.2008

Wellness für den Rücken

Buchcover: Verlag Droemer Knaur / ISBN-10: 3426645505
Wenn es dem Rücken auf Dauer gut gehen soll, ist es mit Sport allein meist nicht getan. Natürlich hilft ein Muskelaufbau dabei, den Rücken zu (unter)stützen. Oft aber sind Rückenschmerzen auch ein Signal dafür, dass das innere Wohlbefinden aus der Balance geraten ist. Wer „eine schwere Last zu tragen“ hat, weil er sich in einer stressigen Lebenssituation befindet, wird das körperlich vor allem im Rücken spüren.

„Die bei fast allen Betroffenen permanent erhöhte Muskelspannung zeigt ein Festhaltenwollen von Situationen, Menschen oder Lebensumständen. Loslassen fällt schwer, die Energie ist blockiert. Dies äußert sich besonders deutlich durch Blockaden im Kreuzdarmbeingelenk oder in Form von Wirbelblockierungen“, beschreibt die Autorin und Fachärztin Dr. med. Isabell Bloss und erklärt es folgendermaßen: „Gehäuft treten Rückenbeschwerden beim Übergang in eine neue Lebensphase auf, beispielsweise beim Eintritt in das Rentenalter oder den Beruf, bei der Geburt eines Kindes, Heirat oder Trennung. Um diesen Veränderungen mit einer gewissen Gelassenheit begegnen zu können, helfen techniken wie Yoga, Tai-Chi oder Meditation“.

Weitere Tipps, wie man sich und seinem Rücken etwas Gutes tun kann, liefert der Ratgeber „Fit ohne Sport“. Dort findet der Leser neben praktischen Ratschlägen auch Aufmunterungen für die Seele – also: Wellness rundum für einen starken Rücken in schwierigen Phasen.

Literaturangaben: Isabell Bloss/Hans A. Bloss: „Fit ohne Sport. Ihr Alltag ist Training genug“, Verlag Droemer Knaur, ISBN-10: 3426645505 / ISBN-13: 978-3426645505, Euro 14,95