23.12.2006

Weleda ist Träger des Kulturpreises Deutsche Sprache 2006

Weleda Logo
Die Träger des Kulturpreises Deutsche Sprache sind 2006 der Schriftsteller Günter de Bruyn und die Weleda AG. Der Preis wird von der Eberhard-Schöck-Stiftung in Baden-Baden und vom Verein Deutsche Sprache in Dortmund für besondere Verdienste um die deutsche Sprache vergeben.

Den undotierten Institutionenpreis Deutsche Sprache erhält 2006 die Weleda AG aus Schwäbisch Gmünd für eine klare und verständliche Verwendung der deutschen Sprache bei der Verbraucherinformation. „Die Weleda AG vermittelt in ihrem Auftreten nach außen den Eindruck, dass die Beschreibung ihrer Produkte nichts verschleiern soll, sondern den Käufer zur Bildung eines eigenen Urteils anregen will“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Das 1921 gegründete Unternehmen ist heute weltweit führender Hersteller von ganzheitlicher Körperpflege und Arzneimitteln für die anthroposophische Therapierichtung.