05.01.2006

Weiterbildung zum Wellnesstherapeuten im Selbststudium

IBW-Siegel: E.C.f.Q.A. akkreditiert und europaweit anerkannt
Wellness ist schon lange keine Modeerscheinung mehr. Weil Stress, Hektik und Leistungsdruck unser Leben immer mehr bestimmen, ist Wellness zu einem überlebenswichtigen Ausgleich geworden. Die meisten Menschen sehnen sich nach Zeiten der Entspannung. Nicht umsonst zählt das Wirtschaftsmagazin "Focus" den Wellnesstherapeuten zu den interessantesten und erfolgversprechenden Zukunftsberufen. Der Wellnesstherapeut hat vielseitige Möglichkeiten wie in kaum einem anderen Beruf. Angestellte können in Sport- und Fitnesszentren, Hotels, Clubs aber auch in Kureinrichtungen und Gesundheitszentren tätig werden. Selbstständige bieten Seminare, Workshops, Trainings oder auch Beratungen an. Während manche Wellnesstherapeuten vorwiegend im sportlichen Bereich tätig sind, bieten andere ihre Leistungen verstärkt im Ernährungsbereich, in der Präventivmedizin, in der Stressregulierung, Körperpflege, Kosmetik oder im Persönlichkeitscoaching an. Das macht das Aufgabengebiet besonders vielseitig und abwechslungsreich.

Der Beruf des Wellnesstherapeuten ist besonders auch dann geeignet, wenn man vorerst nur nebenberuflich einsteigen und seinen Einsatz variabel gestalten möchte. Als Ausbildungsmöglichkeit bietet das Institut für berufliche Weiterbildung (IBW) in Lörrach ein ca. einjähriges Selbststudium zur freien Zeiteinteilung an mit dem Ziel, ein abschließendes Zertifikat oder ein Diplom zu erwerben. Das Studium vermittelt ein breites Grundlagenwissen, so dass man sich nach der Ausbildung auf eine oder mehrere Richtungen spezialisieren kann.

Kontakt: Institut für Berufliche Weiterbildung GmbH, Marie-Curie-Strasse 4, 79539 Lörrach, Telefon: 07621-9566650, Telefax: 07621-9566640, E-Mail: info@ibw-institut.de, www.ibw-institut.de