21.04.2010

Dermatologie: Fruchtsäurepeeling nur beim Spezialisten

Was bei Akne hilft

Foto: Davita.de
Wenn Menschen unter Akne leiden, leidet nicht nur ihre Haut, sondern auch die Seele. Eine schwere Akne ist immer auch ein schweres Problem und ein Grund, sich Hilfe von einem Experten zu holen. Denn nur Dermatologen oder Kosmetikerinnen kennen die wirklich hilfreichen Behandlungsmethoden. Selbstbehandlungen können das Problem oft noch verschlimmern.

Erfahrene Hautspezialisten raten bei einer Akne zum Beispiel von einer Kräuterkur ab, da ihr Nutzen in dem Fall strittig ist und sie außerdem Allergien auslösen können. Sinnvoll ist dagegen ein Fruchtsäurepeeling mit schälender Wirkung. Bei dieser Art des Peelings werden die Ausführungsgänge der Talgdrüsen freigelegt, wodurch der störende Aknetalg leicht an die Hautoberfläche gelangen kann. Das Peeling mit der Säure sollte man nicht in Eigenregie durchführen, da es aufgrund einer zu langen oder falschen Anwendung zu Hautverletzungen kommen kann.

Eine Spezialvariante dieser Peelings sind Vitamin-A-Säure-Präparate, die nur bei schwerster knotiger, vernarbender Akne angewendet wird. Da diese Therapie einen Wirkstoff mit erheblichen Nebenwirkungen besitzt, ist sie nur dann zu empfehlen, wenn alle anderen Therapieversuche zuvor keinen Erfolg gebracht haben – und natürlich durch den Hautexperten zu verantworten.