29.05.2010

Gerlach Fußpflege Aktuell 2/2010

Was Fußnägel verraten

Foto (Gerlach): oben: 1), 2), 3), unten: 4), 5), 6)
Ein gesunder Nagel ist elastisch und hat eine glatte, leicht glänzende Oberfläche. Das gut durchblutete Nagelbett schimmert rosa. Oft jedoch sieht der Podologe oder die Fußpflegerin ein ganz anderes Erscheinungsbild der Fußnägel. Nagelveränderungen verraten viel über den Allgemeinzustand des Patienten, wenn man sie zu deuten weiß. Im aktuellen Fußpflegemagazin von Gerlach/Gehwol erfährt der Experte, was es mit krankhaften Nagelveränderungen auf sich hat:

1) - Beau-Reil-Querfurche: entsteht als Wachstumsverzögerung des Nagels oder durch Verletzung, Mangelsituationen, Infektionen oder Medikamenteneinwirkung.
2) - Pachyonychie: entwicklungsbedingte Verdickung der Zehennägel durch eine Hyperdrophie des Nagelbettes, entsteht auch bei Psoriasis und Durchblutungsstörungen.
3) - Unguis inflexus: in Wachstumsrichtung gekrümmter Nagel. Wachstumsstörung, begünstigt durch zu enges Schuhwerk, Nagelpilz oder Durchblutungsstörungen.
4) - Koilonychie: Der so genannte Löffelnagel mit konkaver Eindellung kann auf Vitamin- oder Eisenmangel hindeuten oder auf eine Minderdurchblutung der Zehen.
5) - Onychorrhexis: Brüchige Nägel sind häufig das Ergebnis entfettender Maßnahmen. Aber auch eine Schilddrüsenüberfunktion kommt als Ursache in Frage.
6) - Unguis convolutus: Kolbenartig vergrößerte Kuppen mit konvex gerollten Nägeln können Folge von Herz-, Darm-, Leber- und Lungenerkrankungen sein.

Weitere Formen der Nageldystrophie und ihre möglichen Ursachen sind ausführlich erklärt in der neuen Fußpflege Aktuell, Ausgabe 2/2010.