09.02.2012

Eduard Gerlach GmbH: Gehwol-Tipps bei Fuß- und Zehendeformationen

Von Kopf bis Schuh

Foto: Eduard Gerlach GmbH
Der Stütz- und Bewegungsapparat des Menschen hat seine Basis am Ende der unteren Extremitäten. Falscher und zu viel Druck auf das Fundament des Gehens kann aber zu erheblichen Fuß- und Zehendeformationen führen. Die Übeltäter sind in vielen Fällen falsche und zu enge Schuhe. Während 98 Prozent der Menschen mit gesunden Füßen auf die Welt kommen, leiden im Erwachsenenalter über 60 Prozent unter anatomischen Fußproblemen. Häufige Ursache für Deformationen und Fehlstellungen ist dabei das Tragen von falschem Schuhwerk. Sie sind oft zu eng, zu groß oder haben zu hohe Absätze.

Vor allem das Tragen von High-Heels kann zu ernsten, dauerhaften Problemen führen. Das Gehen in Schuhen mit erhöhten Absätzen ist ähnlich dem Bergablaufen: Der Fuß rutscht nach unten, das Gewicht verlagert sich von der Ferse auf den Vorfuß und erhöht den Druck auf den Fußballen. Um dieses Ungleichgewicht zu kompensieren, verändert der Körper seine Haltung und auch die Laufbewegung, was dann wiederum die Gang- und Rumpfmuskulatur negativ beeinflussen kann. Neben Rückenschmerzen entstehen häufig auch Fuß- und Zehendeformationen, da die Druckverteilung am Fuß nicht mehr ausgeglichen ist. Normalerweise ist die Verteilung des Druckes zwischen Vorfuß und Ferse gleich verteilt. Die Folgen einer ungleichen Druckverteilung können schmerzhaft sein.

Wer dennoch nicht auf modebewusstes Auftreten verzichten möchte, kann mit „Gehwol-High Heels-Entlastungssohlen“ der Eduard Gerlach GmbH wirksam gegen Deformationen vorbeugen. Sie reduzieren die einseitige Belastung und verteilen den Druck zu je 50 Prozent auf den Vorfuß und die Ferse. So ermöglichen die aus flexiblem Silikongel gefertigten Entlastungssohlen eine natürliche Abrollbewegung der Füße beim Gehen. Für Entlastung bei nahezu allen anderen Druckproblemen sorgen die Gehwol-Druckschutzartikel aus Polymer-Gel. Sie mindern die Belastung betroffener Stellen und ergänzen eine fachkundige Behandlung sinnvoll. Um die Fußgesundheit dauerhaft zu gewährleisten, spielen häusliche Fußpflege und -gymnastik, durchblutungsfördernde Fußbäder, Fußmassagen und adäquates bequemes Schuhwerk eine wichtige Rolle.