13.10.2008

Tresterpeeling

Foto: pixelio
Peeling mit Fruchtsäuren sind bereits seit der Antike bekannt. Ein Fruchtpeeling der besonderen Art ist das so genannte Tresterpeeling. Mit dem Weintrester kann ein mildes Peeling mit einem naturbelassenen Produkt durchgeführt werden. Dabei kommt das zum Einsatz, das der Winzer normalerweise wegwirft: die Traubenkerne (Trester). Aus Sicht der Haut das Beste, das der Wein zu bieten hat, denn Traubenkerne sind vollgestopft mit machtvollen antioxydanten Polyphenolen.

Diese Polyphenole sind unverzichtbar, wenn es den gefürchteten freien Radikalen, die unsere Haut altern lassen, an den Kragen gehen soll. Zu den wirksamsten Antioxydantien zählen Vitamin A+E, vor allem aber das Enzym Procyanidin. Das Öl der Traubenkerne enthält zudem dreimal mehr Vitamin-E als Olivenöl. Außerdem fördert die Vinotherapie die Durchblutung der Haut, strafft das Bindegewebe und löst Verhornungen ab. Der Stoffwechsel der Haut wird angeregt und die Haut fühlt sich wie neu geboren.

Ein renommiertes Kosmetikunternehmen, das Produkte zum Tresterpeeling anbietet, ist zum Beispiel Dr. Spiller Kosmetik mit seinem „Chardonnay Trester Bad“.