24.03.2011

Pollogen: Schönheit mit Radio-Frequenz-Technologie

Technik und Natur vereint: Dreifachwirkung mit TriLipo

Foto: TriLipo/Pollogen
Der Trend in der Schönheitsmedizin ist eindeutig : Aufgrund der Risiken und Unannehmlichkeiten von operativen Eingriffen gewinnen nichtinvasive Methoden und die Stimulation körpereigener Prozesse immer mehr an Bedeutung. Eine solche Methode ist die Radio-Frequenz-Technologie (RF) von Pollogen . Die RF-Technologie bietet eine nicht invasive, also nicht chirurgische Lösung für Hautstraffung und Faltenentfernung, Reduzierung von Cellulitis, Körperkonturierung und Verringerung des Körperumfangs.

Neu im Programm des Unternehmens für Medizintechnik ist das TriLipo-System. Hierbei handelt es sich um ein Verfahren für Gesichts- und Körperbehandlung, bei dem hochfrequente Energie im Gewebe kontrolliert in Wärme umgesetzt wird. Durch den Einsatz von speziellen Elektroden liefert das System schmerzfrei fokussierte Muskelenergie in die Gewebeschichten, ohne dabei gesundes Gewebe zu verletzen und ohne Nebenwirkungen.

Mit dieser klinisch erprobten Methode wird elektrische Energie an die Haut angelegt. Dabei werden die Dermis und die subkutanen Fettschichten erwärmt. So sollen überschüssiges Fett und Umfang verringert und die Bildung von Kollagen gefördert werden. Die dreifache Wirkung der TriLipo-Technologie aus Erwärmung durch Radiofrequenz, interner Muskelkontraktion und externer Anwendung mechanischen Drucks – ähnlich einer Druckpunktmassage. Die gebündelte RF-Energie erwärmt die Kollagenfasern und verursacht ihre Kontraktion, was zur Hautglättung führt. Das laut Hersteller bereits nach der ersten Sitzung sichtbare Ergebnis ist ein gestraffteres Hautbild samt Faltenreduktion. Für den Bediener ist das System leicht erlern- und anwendbar – für den Kunden ist es eine wohltuende Behandlung.