26.12.2004

Tea-Time im Institut: Heiße Rezepte für kalte Tage

Tee ist nicht nur ein Getränk, sondern nahezu eine Weltanschauung. Wer in Ostfriesland, England oder China schlicht "Bitte einen Tee" bestellt, wird bestenfalls milde belächelt. Für alle Teefreunde und solche, die es werden wollen, haben wir einige Teerezepte zusammengestellt, die es in sich haben und so manch kalte Winternachmittage in heiße Stunden verwandeln - auch als "Extra-Winter-Kundenservice" in Ihrem Institut:

1) Genuss mit Schuss: Punsch klassisch
Zutaten für 4 Personen: 2TL Assamtee, 1/4 l Wasser, 1l Rotwein, 1/4 l frisch gepresster Orangensaft, 250 g Zucker, 1/2 Stange Zimt, 4 Nelken, Schale von einer unbehandelten Zitrone, 1/4 l Rum oder Arrak. Zubereitung: Den Tee aufbrühen, 5 Minuten in einem Topf ziehen lassen. Rotwein, Zucker und Gewürze zugeben. Die Mischung auf mittlerer Flamme langsam erhitzen, nicht kochen. Orangensaft einrühren, die Rotweinmischung durch ein Sieb gießen und mit Rum oder Arrak abschmecken. Sofort sehr heiß servieren.
2) Altenglischer Teepunsch
Zutaten für 6 Personen: 10 Stück Würfelzucker, 1 Orange, 1 Zitrone, 1 Fl. Rotwein, 7TL Schwarztee. Zubereitung: Die Würfelzuckerstücke an der Schale je einer unbehandelten Orange und Zitrone abreiben, in einem Topf hellgelb rösten. Den Topf von der Kochplatte nehmen und langsam 1 Glas Rotwein zum Karamell gießen und solange erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Nun den restlichen Rotwein hinzufügen und heiß werden lassen. Aus 7 Teelöffeln Tee und 1 Liter Wasser einen starken Tee zubereiten und heiß zum Rotwein mischen, bei Bedarf noch etwas nachzuckern.
3) Schampus-Tee
Zutaten für 6 Personen: 2 Teelöffel Ceylontee, 1/8 Liter Wasser, 6 Stück Zucker, œ Zitrone,
1 Flasche Sekt. Zubereitung: Den Tee aufbrühen und fünf Minuten Ziehen lassen, süßen, mit dem Saft der halben Zitrone und der abgeschälten Schale der ganzen Zitrone kalt stellen. Vor dem Servieren mit dem Sekt auffüllen und als Deko noch einige Zitronenscheiben hineinlegen.
4) Zitrone mit Pfiff
Zutaten für eine Person: 2 TL Zitronentee-Getränk, 1 Glas Wasser, 1 Stückchen Stangenzimt, 1 Gewürznelke, 1 Stück brauner Kandiszucker, Schuss Arrak oder Rum. Zubereitung: Das Zitronentee-Getränkepulver mit Wasser, Kandiszucker und den Gewürzen langsam in einem Topf erhitzen. Anschließend den Arrak oder Rum zugießen, Zimt und Nelke herausnehmen und das Getränk im Glas sehr heiß servieren.
5) Der ostfriesische Schietwettertee ist, wie sein Name verrät, ein Tee für die kalte Zeit bzw. für "Schietwetter". Außer Schwarzteesorten sind Punschgewürze beigefügt, die mit Rumkandis, einem Schuss Teelikör oder Vanille-Rum innerlich aufwärmen, bis das Wetter "schietegal" wird.

Für alle Heißteezubereitungen gelten die fünf goldenen Teeregeln: 1. Teekanne mit heißem Wasser ausspülen, 2. Je Tasse einen Löffel Tee oder je Becher einen Teebeutel in die Kanne geben, 3. Frisches Wasser sprudelnd kochend auf die Teeblätter gießen, 4. 5 Minuten ziehen lassen, 5. Danach in eine zweite Kanne umgießen oder Teesieb/Teebeutel entfernen. Prost!