07.08.2007

Tao-Diät: Idealgewicht auf die sanfte Tour

Fotoquelle: Verlag Ennsthaler/ISBN: 3850685381
Die Tao-Diät oder auch Yin-Yang-Diät kommt aus China und profitiert von einer über 3000 Jahren alten Lehre (TCM). Sie ist nicht zu vergleichen mit einer herkömmlichen Diät, die einem das Abnehmen oft zur Qual macht. "Tao" heißt Leben, und die taoistische Kochkunst richtet sich nach dem chinesischen Glauben an die fünf Elemente. Nach der chinesischen Ernährungsphilosophie sollte sich der menschliche Körper im Einklang mit der Natur befinden und nur die Nahrung zu sich nehmen, die zu ihm paßt. Ob man ein "Rindfleisch-Nudeln"- oder ein "Fisch-Gemüse"-Typ ist, sagt die taoistische "Yin-Yang"-Analyse.

Die Chinesen messen den Nährwert einer Speise weder in Kalorien noch am Vitamin-; Mineral- oder Cholesteringehalt, sondern nach dem Energiefaktor von Lebensmitteln. Wichtig ist der Wärme- oder Thermoeffekt des Essens. Die Quintessenz: Nahrung enthält Lebensenergie, die die innere Balance (Yin-Yang) ausgleichen soll und damit die Basis für Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden ist. Um abzunehmen, kommt es nicht darauf an, wie viel oder wenig man isst, sondern darauf, das Richtige zu sich zu nehmen. Wer sich nach den Energieregeln der Yin-Yang-Diät ernährt, kann in sechs Wochen mindestens fünf Kilo abnehmen – auf die asiatisch-sanfte, leckere Tour.

Yin und Yang sollen immer im Gleichgewicht stehen, d.h. ein Yin-Typ sollte überwiegend Yang-Nahrungsmittel zu sich nehmen. Ist das Energie-Prinzip aus der Balance geraten, überwiegt zum Beispiel bei einem Yin-Typ das Yin-Nahrungsmittel zu stark, kann es trotz des vielen Salates den man zu sich nimmt, zu Übergewicht kommen. Das erklärt sich daraus, dass Salat z.B. einen sehr kühlenden Effekt besitzt. Der Körper braucht aber eine bestimmte Menge an Energie um den Stoffwechsel ankurbeln zu können. Wie soll der Körper Fett verbrennen, wenn ihm die dafür nötige Energie fehlt? Die Konsequenz: Durch Speisen, die die Verbrennung drosseln, sammelt sich Fett und Wasser im Gewebe. Es entwickelt sich Cellulite und es ergibt sich eventuell sogar Gewichtszunahme. Die Chinesen haben den Thermo-Effekt der Speisen in fünf verschiedene Ebenen von kalt über erfrischend und neutral bis zu warm und heiß. Daher wird diese Diät auch die 5-Elemete-Diät genannt. (Quelle: Berufs- und Fachverband Freie Heilpraktiker e.V.)