27.06.2008

Spezialübungen für einen starken Rücken

Foto: Powerplate
Jeden Monat gibt die Academy von Powerplate Tipps für Spezialübungen, die die Rückenmuskulatur stärken. Für den Juni ist es der Ruderzug für wohl geformte Schultern und einen starken oberen Rücken.

· Der Anwender steht mit leicht gebeugten Beinen und einem hüftbreiten Stand vor der
Power Plate.
· Der Oberkörper ist leicht nach vorne geneigt. Hierbei sollte auf einen geraden Rücken
geachtet werden.
· Die Arme werden im rechten Winkel vom Rumpf abgespreizt.
· Der Anwender greift die Übertragungsbänder und spannt dabei die Rücken- und die
hintere Schultermuskulatur an. Für das optimale Ergebnis sollten die Übertragungsbänder
stets gespannt sein, damit die Power Plate Schwingungen optimal übertragen werden
können.
· Der Power Plate-Coach drückt leicht gegen die Ellebogen des Anwenders und baut so eine
höhere Spannung auf.

Spezial-Tipp:
· Der Power Plate-Coach sollte vor allem darauf achten, dass der Anwender nicht in der Hals- und Nackenmuskulatur verspannt. Die Schultern sollten bei dieser Übung die ganze Zeit alternativ nach hinten heruntergezogen werden und der Nacken sollte entspannt sein.
· Durch eine langsame Führung der Ellebogen zum Rumpf des Anwenders durch den Power Plate-Coach kann eine stärkere Aktivierung des großen Rückenmuskels erzielt werden.