Soulfood

Buchtipp: Low Carb für die Seele

Foto:  TRIAS Verlag / ISBN 9783830481850

03.08.2015

Bauchschmeichler und Seelentröster

Essen ist nicht nur Nahrungsaufnahme, es hält Leib und Seele zusammen. In manchen Zeiten ist Essen fürs Gemüt besonders wichtig, denn es kann beruhigen, entspannen oder gute Laune spenden. Jeder kennt das wohlige Gefühl beim Genuss eines Schokotörtchens oder einer schönen Portion Spaghetti Aglio e Olio. Jasmin Mengele zeigt in „Low Carb für die Seele“, wie sich Soulfood auch mit wenig Kohlenhydraten zubereiten lässt und ein warmes Gefühl im Bauch erzeugt, ohne der Figur zu schaden.

„Nahrungsaufnahme, Genuss und Lebensfreude sind für mich untrennbar miteinander verbunden“, erklärt die Autorin. Allerdings sagt sie von sich selbst, sie sei nicht der Typ, der essen kann, was er will, ohne zuzunehmen. Mit Low Carb nahm sie erfolgreich ab und ist so begeistert von der Ernährungsmethode, dass sie das erste Low-Carb-Café Deutschlands eröffnete. „Bis ich die ersten cremigen Cupcakes servieren konnte, vergingen viele, viele Stunden in meiner heimischen Experimentierküche. Ich tüftelte Rezepte aus, kochte, backte und perfektionierte Konsistenz, Geschmack und Optik“, erklärt sie. Als Ersatz für Mehl verwendet Mengele für Cupcakes, Muffins oder Brot beispielsweise Kokosmehl, Mandelmehl oder gemahlene Mandeln.

Entstanden sind zahlreiche Rezepte, die ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und die schlanke Taille nicht gefährden. Wie wäre es mit einem wärmenden Wildkräutersüppchen, saftigem Lammkarree mit Ratatouille, Kokos-Papaya-Porridge oder marmorierter Schokomousse? „Mit meinem Seelenfutter kann man sich schlank und glücklich schlemmen. Worauf also noch warten?“, findet Mengele.

Literaturangaben: Jasmin Mengele: Low Carb für die Seele, TRIAS Verlag, Stuttgart 2015, ISBN Buch: 9783830481850 / ISBN EPub: 9783830481874, Buch EUR 14,99 / EPub EUR 11,99