09.04.2013

Wala Pflanzenportrait April 2013

Sonnenhut gegen Infekte

Foto: Wala Arzneimittel GmbH
Die aus Amerika stammende Echinacea ist eine Sommerpflanze namens Sonnenhut, deren Inhaltsstoffe uns aber auch in der kalten Jahreszeit zu Gute kommen. Dann nämlich spielt der Sonnenhut bei der Prophylaxe und Behandlung von Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten eine wichtige Rolle. Durch die unspezifische Stimulation des Immunsystems werden die natürlichen körpereigenen Abwehrkräfte unterstützt und gefördert. So können wir ganz unterschiedliche Krankheitserreger wie Viren, Bakterien und Protozoen besser abwehren.

Innerlich wird Echinacea häufig zur unterstützenden Behandlung von Infekten im Bereich der Atemwege und der ableitenden Harnwege eingesetzt. Unser Wissen um die medizinische Verwendung des Sonnenhutes verdanken wir zum großen Teil den Indianern Nordamerikas. Er gehörte zu ihren wichtigsten Arzneipflanzen, die sie traditionell benutzten, um fieberhafte Erkrankungen, Insektenstiche, schlecht heilende Wunden und sogar Schlangenbisse zu heilen.

Ursprünglich wurde die Echinacea vor allem bei der Behandlung von offenen Wunden angewandt. Sie war bei allen entzündlich-fiebrigen Prozessen, die sich an Verletzungen anschließen, wirksam. Die Eignung des Sonnenhutes zur Wundheilung und zur Behandlung von Hautkrankheiten beruht auf seiner entzündungshemmenden, abschwellenden und antiseptischen Wirkung.

Die Pflanze bei Wala: Mit ihrer Vielzahl an ätherischen Ölen ist die gesamte Echinaceapflanze von wärmehaften Substanzen durchzogen und vermag wie ein Antibiotikum zu wirken. Mit ihrer betonten Beziehung zum Wärmeelement ist sie eine Pflanze, die eine ausgeprägte Beziehung zur menschlichen Ich-Organisation hat und in der Lage ist, sie zu kräftigen und anzuregen. Die Ich-Tätigkeit im Menschen zu stärken ist bei Neigungen zu Entzündlichkeiten besonders wichtig.

Zur Gewinnung von Essenzen wird im Heilpflanzengarten der WALA Heilmittel GmbH im Juli das gesamte blühende Kraut geerntet, im Winter die Wurzel. Der Sonnenhut ist im Dr.Hauschka Gesichtstonikum spezial und in der Dr.Hauschka Med Akut Lippenpflege Labimint enthalten. In WALA Arzneimitteln wird Echinacea zur Unterstützung und Behandlung von fieberhaften, entzündlichen und systemischen Prozessen, wie z.B. grippalen Infekten oder schlecht heilenden Wunden eingesetzt, z.B. WALA Calcea Wund- und Heilcreme, Majorana Vaginalgel, Echinacea Mund- und Rachenspray und Mundbalsam.