03.09.2010

So bleibt die Urlaubsbräune länger schön

Sommerfrische bis zum Winter

‚© Oliver Haja / PIXELIO'
Die Urlaubsbräune kann bis in den Winter hinein Freude bereiten. Dazu müssen nur einige Pflegetipps beachtet werden. Dabei gilt: Je langsamer die Haut bräunt, desto gesünder ist es für die Haut.

"Desto haltbarer ist auch das Ergebnis", sagt Beautyexpertin Elena Helfenbein vom VKE-Kosmetikverband in Berlin. Vom Urlaubsbeginn an ist ein angemessenen hoher Lichtschutzfaktor ein Muss. Die Sonne sollte außerdem nicht ausdauernd, sondern in Maßen genossen werden. Auch müsse die Haut nach dem Sonnenbaden gründlich gereinigt werden, empfiehlt die Expertin. Aber "bitte nicht peelen" - das reizt die Haut zu sehr. Dafür sollte sie mit einem After Sun Produkt intensiv gepflegt werden, beispielsweise mit einer Maske oder einem Wirkstoffkonzentrat.

Nach dem Urlaub hilft es, gleich mit einer Hautkur zu beginnen. Am besten zwei bis drei Wochen lang ein feuchtigkeitsspendendes Fluid auftragen, rät Helfenbein. Zum Auffrischen der Bräune nach einigen Wochen könnte die Haut dann ein Peeling vertragen. Die Bräune kann zusätzlich mit einer Selbstbräunungscreme verlängert werden.