10.12.2006

Sixtus Werke, Fritz Becker GmbH & Co.

Sixtumed-Pflegeserie für die diabetische Haut

Foto: Sixtumed-Pflegeserie Diabetiker
Die neue, verbesserte Sixtumed-Pflegeserie mit der patentierten Dreier-Kombination bietet dem Diabetiker Rundum-Schutz von Kopf bis Fuß. Die patentierte Rezeptur aus Alpenkräutern, Nachtkerzenöl und Allantoin schützt vor Rötungen, Wundwerden, Reizungen und beugt Austrocknen vor; wissenschaftlich erprobte Substanzen erhöhen nachweislich die Mikrozirkulation der Haut; durch Einmassieren wird dieser Vorgang zusätzlich unterstützt; rückfettende, natürliche Öle machen die Haut glatt und geschmeidig; die Hautatmung und der Hautstoffwechsel werden optimal gewährleistet, da die Feuchtigkeit der Haut von innen und außen erhöht wird. Und schließlich erhöht das Wissen, selbst etwas für die Gesundheit tun zu können, die Selbstpflege-Bereitschaft des Patienten.

Die besonderen Inhaltsstoffe in ihrer patentierten Kombination aus Alpenkräutern, Nachtkerzenöl und Allantoin, die im Fußbalsam, in der Pflegelotion und dem Pflegeschaum enthalten sind, schützen effizient vor Rötungen, Wundwerden und Reizungen und beugen der Austrocknung der Haut vor. Die Vorteile dieser Kombination für die diabetische Haut liegen auf der Hand: das Öl der Nachtkerze wirkt transepidermalem Wasserverlust entgegen, erhöht die Hautelastizität und verstärkt die Barrierefunktion der Haut. Allantoin, ein Wirkstoff aus den Wurzeln des Beinwells, sorgt mit seinen glättenden und weich machenden Eigenschaften dafür, dass die Zellen sich schneller regenerieren, die Hydratisierung der Haut verbessert wird und verhornte Haut sich löst. Hautirritationen werden zusehends gemildert. Auch ein tägliches fünfminütiges Fußbad bei maximal 36 °C mit dem verbesserten Sixtumed Öl Fussbad reinigt und pflegt die trockene, diabetische Haut. Sonnenblumenöl und Weizenkeimöl wirken dabei rückfettend, Alpenheu-, Lavendel- und Salbeiöl bieten wirksamen Schutz vor Rötungen und Entzündungen. Die Temperatur des Fußbades sollte immer gemessen werden (mit dem Badethermometer), denn den Füßen fehlt der Schmerz als Warnsignal. Nach dem Bad müssen die Füße gründlich abgetrocknet werden und können dann problemlos mit anderen Sixtumed-Produkten weiterbehandelt werden.

Bei allen Sixtumed-Produkten wird auf unnötige Duft- und Konservierungsstoffe verzichtet, um die Haut nicht zu belasten oder zu irritieren. Die neuartige Pumpflasche mit innovativem Airless-System kann vollständig entleert werden und ist optimal dosierbar unter völligem Verzicht auf umweltschädliches Treibgas. Der Dosiergeber schützt zudem vor bakterieller Kontamination, was bei diabetischer Haut besonders wichtig ist. Diabetiker sollten übrigens nie barfuß gehen – auch nicht in der eigenen Wohnung.