25.01.2007

Schutz und Pflege bei geröteter Haut

Clarte & Confort/Foto: Sothys
Problemzonen bei geröteter Haut und Couperose sind meist im Wangen- und Nasenbereich zu finden und für Betroffene häufig eine Belastung. Unter Couperose versteht man bläulich-rote Äderchen, die durch die Haut schimmern. Auch gerötete Haut gilt als Zeichen einer Couperose. Die Hautkrankheit ist oft genetisch bedingt, kann aber auch durch zuviel Sonne oder Bluthochdruck hervorgerufen werden. Hier ist eine besondere Hautpflege erforderlich, die auf die speziellen Bedürfnisse geröteter Haut eingeht.

Die Wirkung der neu überarbeiteten Sothys Serie „Clarte & Confort“ für die gerötete und Couperose Haut beruht auf bioaktiven Pflanzenextrakten wie Haselnuss-, Heidelbeere- und Mäusedornextrakt. Sie enthalten Polyphenole, die kapillarkräftigend wirken und die Mikrozirkulation begünstigen. Durch die Pflegestoffe wird ein Rundumschutz aufgebaut, der die Haut vor negativen Einflüssen bewahrt.
Angeboten werden zwei Cremeprodukte, eine für die normale- und Mischhaut und eine für die trockene Haut, ein konzentriertes Aktivserum, das die Wirkung der Creme verstärkt, und eine klärende Erfrischungsmaske, die Rötungen vermindert und die gerötete Haut beruhigt.