12.05.2009

Schmackhafter Jungbrunnen

Foto: Klaus Schmidt/Quelle: Pixelio
Dass Schönheit auch von innen kommt, ist ein gängiges Bonmot. Dazu zählt vor allem eine ausgewogene Ernährung, denn auch diese prägt unser Hautbild. Jugend, die man essen kann, enthalten insbesondere folgende „Anti-Aging-Lebensmittel“:

Brokkoli zum Beispiel sind wahre Radikalfänger: mit Vitaminen und pflanzlichen Stoffen schützen die Röschen vor Freien Radikalen, die Sprosse des Brokkoli senken das Magenkrebsrisiko. Ebenso eine wirksame wie leckere Radikal-Waffe sind Möhren: ihr Beta-Carotin hält die Zellen jung, indem es die zerstörerischen freien Radikale fängt. Zudem schützt die Karotten-Folsäure das Herz und macht gute Laune, da es stimmungsaufhellend wirkt. Ebenfalls für gute Stimmung sorgen Tomaten durch ihre Inhaltsstoffe Tyrosin und Folsäure. Lycopin, der rote Pflanzenfarbstoff der Tomate, beugt Krebs vor.
Bei einer ausgewogenen Anti-Aging-Diät dürfen vor allen Dingen Zitrusfrüchte nicht fehlen: das in ihnen enthaltene Vitamin C und die Flavanone hemmen Entzündungen im Körper, die zum Beispiel Alzheimer auslösen können, und sie vitalisieren die Haut.

Wer auf Fleisch nicht verzichten möchte, findet eine kalorienarme und gesunde Variante in Geflügel (wenn es nicht gerade das Brathähnchen ist): Der ideale fettarme Eiweißlieferant sorgt für kräftige Muskeln, funktionierende Organe und junge Zellen – was sich wiederum positiv auf das Hautbild überträgt.