11.11.2008

Schlafes Bruder

Foto: Awela
Kann man schlafen lernen? Wer unter Schlafstörungen leidet, wird sich freuen zu hören, dass diese Frage hoffnungsfroh mit Ja beantwortet werden kann. Dafür kann seit neuestem sogar ein ausgebildeter Trainer zur Seite stehen: der „Schlaftrainer SomnoVitalTM“ wird ausgebildet von dem Unternehmen Awela, das nun auch den Lehrgang Schlaftraining anbietet: Der Schlaftrainer SomnoVital berät Einzelpersonen und Gruppen zum Thema erholsames Schlafen. Das SomnoVital Konzept ist einzigartig, ganzheitlich, urheberrechtlich geschützt und nach dem Präventionsleitfaden der gesetzlichen Krankenkassen zertifiziert.

Angesichts der Tatsache, dass ca. 15 % aller Erwachsenen vorübergehend oder dauerhaft unter Schlafstörungen leiden, kommt der Entwicklung angemessener Maßnahmen große Bedeutung zu. Schlafstörungen bewirken nicht nur einen deutlichen Verlust an Lebensqualität, sondern können auch gesundheitsgefährdend sein: Schlafstörungen werden nicht selten als ursächlich für Herzinfarkt oder Schlaganfall gesehen, auch für Erkrankungen wie z.B. Depressionen ist ein gestörtes Schlafverhalten verantwortlich.

In der neuen Awela-Fortbildung werden diese Faktoren intensiv betrachtet und Maßnahmen, Methoden und Techniken für den Einsatz in unabänderlichen Lebenssituationen vorgestellt. In den Seminaren wird den Teilnehmern kompetent und praxisnah das erforderliche theoretische und praktische Wissen zur Vermeidung von Gesundheitsrisiken durch erholsames Schlafen vermittelt.
Nicht nur Großbetriebe und Unternehmen mit sicherheitsrelevanten Arbeitsfeldern, sondern auch der Medical-Wellness-Bereich ist verstärkt an Kursangeboten zum Thema Erholsames Schlafen interessiert. Diese Fortbildung richtet sich grundsätzlich an alle medizinisch vorgebildeten Fachkräfte, aber auch an medizinisch interessierte Laien mit Erfahrung in der Leitung von. Besonders interessant ist sie für Fachkräfte in der Gesundheitspflege, Heilpraktiker und Ärzte und Teilnehmer mit Vorkenntnissen in den Fachbereichen Entspannungstechniken und Stressmanagement.