22.01.2012

Greppmayr Callusan Cremeschäume

Schaumpflege für Winterfüße

Foto: Greppmayr GmbH
Im Winter braucht die Haut eine Extraportion Pflege – auch die unserer Füße. Denn gerade, wenn die Füße in Strümpfen und Schuhen dick verpackt sind, bedarf es besonders intensiver Fußpflege. Mit den Callusan-Cremeschäumen Hydro, Extra und Forte (in neuem Outfit!) und deren unterschiedlichen Urea-Anteilen wird die strapazierte Fußhaut mit viel Feuchtigkeit versorgt.

Wissenschaftliche Diabetes-Studien bestätigen, dass bei regelmäßiger Anwendung bereits nach kurzer Zeit eine Erhöhung des Feuchtigkeitsgehalts der Haut erzielt wird. Aber auch für die Pflege wird gesorgt: Stearinsäure (in Hydro und Extra) schützt vor Umwelteinflüssen und hinterlässt ein samtiges Hautgefühl. Avocadoöl und Sheabutter (in Forte) machen selbst hartnäckige Hornhaut wieder spürbar weicher.

Dank der speziellen Sprühtechnik (Aerosol) sind die Cremeschäume frei von fettreichen Salbengrundlagen und hinterlassen keinen Fettfilm. Dadurch bleiben die Poren frei und die Hautfunktion wird nicht beeinträchtigt. Und so funktioniert die Aerosoltechnik: Nach Befüllung werden die Aluminium Dosen luftdichtversiegelt. Umweltverträgliche Treibmittel (natürlich FCKW-frei) schaffen den nötigen Druck, der den charakteristischen Callusan Cremeschaum erzeugt. Benötigt wird übrigens nur eine geringe Menge, so dass man bei einer 125-ml-Dose mit bis zu 140 Portionen rechnen kann.