27.03.2008

Schönheitstipps gegen Cellulite

Bei der Cellulite, auch Orangenhaut genannt, handelt es sich um eine Wassereinlagerung im Fettgewebe unter der Haut, die in Verbindung mit dem fortschreitenden Alter des Bindegewebes zu einer Dellenbildung führen kann. Dehnungsstreifen bilden sich, wenn elastische Fasern der Haut aufgrund einer plötzlichen Spannung oder einer hormonellen
Veränderung reißen.

Neu im Programm von Payot ist das Produkt „Celluli-Performance“. Damit es voll wirken kann, sollten die Anwendungshinweise genau beachtet werden: Idealerweise die Beine vom Knöchel bis zum Gesäß täglich massieren. „Celluli-Performance“ vorzugsweise morgens vor dem Frühstück auftragen, da zu dieser Zeit der Organismus verstärkt Fette abbaut. Möglichst nach dem Baden oder Duschen anwenden, wenn die Epidermis erwärmt ist, da dies das Einziehen des Produktes begünstigt. Die Hersteller empfehlen eine regelmäßige Anwendung eines Körperpeelings, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Die Haut ist somit ebenmäßiger, elastischer und kann die Aktivwirkstoffe optimal aufnehmen.

Behandlung im Kosmetikinstitut in drei Etappen: 1. Vorbereitung und Stimulierung der Haut. 2. Auftragen der Pflegemaske Celluli-MAsque mit Kakao- und Guaranáextrakten, welche eine schlank-machende Wirkung aufweisen. 3. Anwendung von Celluli-Performance. Diese Pflegebehandlung dauert 30 Minuten und sollte als wirksame Kur gegen Cellulite im Idealfall drei Mal pro Woche durchgeführt werden.