25.03.2007

Schön und erfolgreich: BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF

Schön und erfolgreich: BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF

Schön und erfolgreich – wer wäre das nicht gern? Die BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF hat am Wochenende gezeigt wie’s geht. Aussteller und Besucher waren sich einig: Eine wirklich schöne Veranstaltungen in hochwertigem Ambiente mit vielseitigem, Praxis-orientiertem Programm. Und erfolgreich obendrein: Insgesamt 51.300 Fachbesucher aus 47 Ländern informierten sich an den drei Messetagen über das Angebot der 1.046 Aussteller und Marken aus den Bereichen Kosmetik, Nail, Fuß, Wellness, Permanent Make-up, Sonne, Dienstleistung und Ausstattung sowie Zubehör und Salon-Accessoires. „Zu Beginn der Saison blickt die Branche nach Düsseldorf, denn hier finden die Premieren statt, hier werden Trends gemacht“, freute sich Messechef Werner M. Dornscheidt über den hervorragenden Verlauf der Fachmesse. Die BEAUTY INTERNATIONAL trage zu Düsseldorfs Ruf als Lifestyle-Standort entscheidend bei, so Dornscheidt weiter, denn sie ergänze den Ruf der Stadt als Mode-Trendsetter um einen weiteren Lifestyle-Bereich.

Mit der diesjährigen Veranstaltung hat die BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF ihre Position als Nr. 1 Messe für Dienstleistungskosmetik einmal mehr bestätigt. Einhellig lobten die Aussteller die dank strenger Einlasskontrollen hohe Professionalität und die Internationalität der Besucher. An allen Ständen wurden intensive Gespräche geführt, die Behandlungstermine an den Ständen waren vor allem am Samstag sehr schnell ausgebucht. Wie die Besucherbefragung ergab, haben 87 Prozent der Besucher während der BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF bereits geordert, bzw. werden dies unmittelbar nach der Veranstaltung tun. „Die BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF ist für die Branche ein Pflichttermin, das zeigen die gleichermaßen guten Bewertungen durch Besucher wie Aussteller“, so Projektleiter Helmut Winkler. „Wer sich über Neuheiten im Bereich Dienstleistungskosmetik informieren will, kommt an der BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF nicht vorbei.“

Auch Martin La Fontaine, Präsident des Verbandes der Kosmetik-Präparate und Geräte- Firmen eV (VKPG) unterstrich den Stellenwert der Düsseldorfer Messe: „Die BEAUTY INERNATIONAL ist die wichtigste Jahresmesse schlechthin, sie ist etabliert und hat eine gute Entwicklung hinter sich. Das Publikum war kompetent und ist gut vorbereitet zur Messe gekommen, es wurden interessante Gespräche geführt. Insgesamt ist die gesamte Veranstaltung hochprofessionell.“ Das gilt für alle Bereiche der Messe. Mechtild Geismann, Vizepräsidentin des Zentralverbands der Podologen und Fußpfleger Deutschlands e.V. (ZFD): „Es ist ganz deutlich, dass die BEAUTY eine reine Fachmesse ist. Die Besucher kommen ganz gezielt mit Fragen, suchen unsere Hilfe und Beratung oder wollen Mitglied werden. Freitag und Samstag waren unheimlich stark besucht, wir sind rundum zufrieden.“

Wellness, bzw. der Wohlfühl-Gedanke ist ein Trend, der sich durch alle Bereiche der Dienstleistungskosmetik zieht. Bei Fußbehandlungen oder Maniküren stehen stimmige Wohlfühl-Konzepte ebenso im Vordergrund wie im Day-Spa-Bereich. Dementsprechend gaben 41 Prozent der Besucher an, sich für Wellness zu interessieren, die Musterkabinen „Behandlungswelten Wellness“, in denen verschiedene neue Behandlungen vorgestellt wurden, sowie die Sonderschau „Wohlfühlen mit Wasser und Wärme“ waren durchgehend stark frequentiert. „Die Behandlungswelten und die Sonderschau sind ein absoluter Besuchermagnet. So viel Zulauf wie in diesem Jahr hatten wir noch nie. Wir waren selbst erstaunt, wie viel Publikum hier war, das auch ernsthaft an Investitionen interessiert ist. Das betrifft einerseits Institute, wir hatten aber auch einige Hoteliers auf der Sonderschau“, zog Lutz Hertel, Vorsitzender des Deutschen Wellnessverbandes Bilanz. „Auch das Fachprogramm war sehr gut besucht, das stärkste Interesse haben Behandlungsdemonstrationen hervorgerufen. Besonders freut uns die Einschätzung von Fachleuten, unsere Präsentation sei momentan das beste, was es auf dem Markt gebe.“

Zur BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF gehört neben dem Ausstellerangebot ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops, in denen sich insgesamt rund 10.000 Fachbesucher weiterbildeten. Auch Meisterschaften und Preisverleihungen finden im Rahmen der BEAUTY INTERNATIONAL statt. Insgesamt maßen in Düsseldorf 97 Kandidaten aus 25 Ländern ihr Können bei der Deutschen und Internationalen Make-up Meisterschaft sowie der Nationalen und Internationalen Nail-Meisterschaft (Kategorie Gel und Powder Liquid).

Durch den frühen Ostertermin findet die nächste BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF vom 7. bis 9. März 2008 statt. Parallel dazu sind am 8. und 9. März 2008 die vierten TOP HAIR INTERNATIONAL Trend & Fashion Days.


Ansprechpartner für Journalisten
Andrea Erps
Tel.: 0211/45 60-997
Fax: 0211/45 60-8548
ErpsA@messe-duesseldorf.de

Claudia Hackbeil
Tel.: 0211/45 60-994
Fax: 0211/45 60-8548
HackbeilC@messe-duesseldorf.de

Ausstellerstimmen zur BEAUTY INTERNATIONAL DÜSSELDORF 2007

Silvia Troska, Inhaberin alessandro International
Die Messe ist fantastisch. Wider Erwarten wurde für uns die BEAUTY 2006 noch getoppt. Ich schätze wir hatten 20 Prozent mehr Kunden am Stand. Wir haben noch mehr internationales Publikum – man merkt, dass die internationale Bedeutung der BEAUTY steigt. Für alessandro ist es super gelaufen, im Stand herrscht dichtes Gedränge, die Neuheiten sind eingeschlagen. Das Konzept kommt super an und die Behandlungstermine sind ausgebucht. Insgesamt herrscht auch durch die breiteren Gänge eine entspannte Atmosphäre.

Ileana Schnell, Inhaberin American Nails
Düsseldorf ist die beste Messe für die Präsentation des Sortiments, die Platzierung und Einführung neuer Produkte und zur Kontaktpflege. Wir haben mehrere neue Produkte vorgestellt – das Acrylsystem Return wurde hier zum Beispiel zum ersten Mal präsentiert. Es ist sehr gut angelaufen. Düsseldorf ist und bleibt die Leitmesse, hier findet man im Kosmetikbereich am ehesten Internationalität.

Dr. Helmut Drees, Mitglied der Geschäftsleitung Dr. Babor GmbH & Co. KG
Die ersten beiden Tage waren sehr gut. Samstag ist traditionell der lebhaftere Tag, er war in diesem Jahr aber ausgesprochen gut, vor allem um die Mittagszeit. Die Qualität der Besucher war gut, das Konzept der Messe greift. Auch international hatten wir mehr Kontakte und gute Gespräche, vor allem mit Interessenten aus Asien und dem Fernen Osten, einen Kunden hatten wir aus der Mongolei. Der Anteil der ausländischen Besucher hat sich von Europa nach Asien verschoben, es sind zunehmend Besucher aus den asiatischen Boommärkten hier. Der überwiegende Teil der Besucher ist natürlich deutsch. Wir haben die Plätze für Präsentationen und Demonstrationen am Stand erhöht, was gut ankommt, wir haben sogar Wartelisten für die Behandlungen und immer viel Publikum. Auch unsere Kabine in den Behandlungswelten Wellness ist sehr gut besucht und nachgefragt. Wir haben auch an Neukunden vor der Messe Einladungen verschickt. Das hat gegriffen. Wir hatten viele Gespräche mit Neukunden und haben viel Material ausgegeben. Gleichzeitig haben wir hier eine tolle Plattform für die Kundenbindung. Die komplette Geschäftsleitung ist vor Ort, es ist uns wichtig den Kunden kompetente Gesprächspartner zubieten. Viele Kunden kommen 2 oder 3 Tage um einen Tag Gespräche zu führen und an dem anderen das Fachprogramm zu besuchen. Man arbeitet hier in einer sehr angenehmen Atmosphäre. Für Babor ist die BEAUTY INTERNATIONAL in Deutschland die wichtigste Messe.

Isabel Beatrix Lied, Inhaberin BEAUTY IS LIFE
Ich bin der BEAUTY INTERNATIONAL von Anfang an verbunden und bin mit ihr bisher immer zufrieden gewesen. Auch in diesem Jahr ist es positiv wie immer. Zudem bin ich persönlich ein bisschen stolz, weil bei der Deutschen Make-up Meisterschaft die ersten drei Plätze alle von Schülerinnen von mir belegt wurden. Das ist ein toller Erfolg. Unabhängig von diesem Erfolg muss gesagt werden, dass die Meisterschaften hier in Düsseldorf immer perfekt organisiert sind. Mit den Besuchern in diesem Jahr bin ich sehr zufrieden, der Anteil an Endverbrauchern ist angenehm gering. Wir haben hier unseren Distributor aus Saudi-Arabien getroffen, der die Messe ebenfalls sehr interessant fand.

Silke Fußbahn, Marketingmanagerin Decleor Shiseido
Für uns ist es wichtig, hier präsent und sichtbar zu sein. Wir hatten zwar weniger Besucher am Stand, haben dafür aber qualifizierte Gespräche führen können und Neukunden gewonnen, so dass wir insgesamt einen gelungenen Auftritt hatten. Die Neukunden sind gezielt mit Fragen zu unseren Produkten zu uns gekommen. Unter dem strich war unsere Messebeteiligung sehr erfolgreich.

Udo Heuser, Mitglied der Geschäftsleitung FRIBAD COSMETICS GROUP
Wir hatten extrem viele Fachbesucher aus ganz unterschiedlichen Bereichen am Stand. Schwerpunktmäßig Kosmetikinstitute, zunehmend besuchen aber auch Parfümeristen die Messe. Die Beauty war in diesem Jahr für uns sehr erfolgreich. Wir haben permanent Aktivitäten und Moderation am Stand, haben Behandlungen und Make-up gezeigt, was sehr wichtig ist. Man kann nicht erwarten, dass die Besucher von alleine kommen. Biodroga war Markenschwerpunkt und die neuen Syn-Vipe-Produkte sind sehr gut angenommen worden. Wir haben viele bestehenden Kunden begrüßt, aber auch viele Neukunden. Düsseldorf ist für uns auch im nächsten Jahr wichtig, dann werden wir auch mehr Standfläche brauchen. Die Organisation hier ist sehr gut, die Messe Düsseldorf hat es geschafft, Fachbesucher her zu bringen und die Endverbraucher fern zu halten. Wir hatten ausschließlich Kunden hier, die sich wirklich für die Marken interessieren und haben gute Gespräche geführt. Die Fachpresse war ebenfalls stark vertreten, auch hier haben wir viele Gespräche geführt. Man kann die BEAUTY hervorragend als Treffpunkt der Branche nutzen, die Messe hat deutlich an Profil und Qualität gewonnen. Hier wird die Kosmetik-Welt gezeigt.

Gerlinde Galvagni, Inhaberin GALVAGNI Schönheit GmbH
Afrika hat das Publikum in seinen Bann gezogen und begeistert. Das Konzept kommt sehr gut an, überraschend war, dass viele Besucher kamen und sagten, sie hätten die Räume, in denen sich dieses Konzept gut umsetzen ließe. Zusammen mit afrikanischer Dekoration und Ausstattung lässt sich ein ganz besonderes Gesamtkonzept schaffen, dass die Institute suchen, um sich abzuheben. Es ist angenehm aufgefallen, dass wenig Schüler und Pröbchensammler auf der Messe waren, wir hatten Zeit für viele Gespräche mit ernsthaften Interessenten.

Sammy Gharieni, Inhaber Gharieni GmbH
Vom Niveau her ist die BEAUTY konstant gut, man weiß, dass man hier kein schlechtes Geschäft macht. Wir finden hier das richtige Potenzial und haben viele gute Gespräche geführt.

Eberhard Frucht, Mitglied der Unternehmensleitung DR. GRANDEL
Die BEAUTY INTERNATIONAL ist in Deutschland die Leitmesse, das stand nie in Frage. Hier präsentiert man sich und kann seine unterschiedlichen Messeziele optimal verfolgen: Kundenbetreuung, Neukundenakquise und die Einführung neuer Produkte. Die Qualität der Besucher ist hier besser als anderswo – die Qualität der Messe und das Ambiente der Stadt Düsseldorf ziehen professionelle Kunden an. Der Anteil der Neukunden, die am Export unserer Produkte interessiert sind, hat zugenommen, wir hatten vor allem mehr asiatische Interessenten. Für alle drei Marken hatten wir rege Anfragen sowohl aus dem europäischen Ausland als auch aus Asien – das hat sich im letzten Jahr bereits angedeutet, in diesem Jahr aber noch einmal verstärkt. Die Messe ist eine Möglichkeit sich so zu präsentieren, wie man sein möchte, außerdem kann man seine Neuheiten in Ruhe vorstellen und erklären. Die Neuheiten aller drei Marken verkaufen sich sehr gut, fast über die Erwartungen hinaus. Wir beobachten, dass die Kunden zunehmen an neuen Produkten und Problemlösungen wie Ultra Sensitive interessiert sind. Denn sie ermöglichen, neue Kunden zu erreichen, die vorher mit ihrem Problem nicht zur Kosmetikerin sondern z.B. zum Dermatologen gegangen sind. Der Einsatz von Produkten der Med-Richtung erfordert besondere Schulungen, die wir ebenfalls anbieten. Die ausgesprochen hohe Quote an Neukunden ist auch auf die Konjunktur zurückzuführen. Es herrscht wieder eine positive Erwartungshaltung vor, es gibt eine positive Zukunftserwartung für das Berufsfeld.

Gerd Franz, Verkaufsleiter Jean d’Arcel
Wir sind sehr zufrieden. Wir hatten von früh bis spät gut zu tun. Die Stimmung hier in Halle 10 ist insgesamt gut. Mit der Präsentation fürs Inland sind wir sehr zufrieden, wir hatten aber auch Kontakte zu ausländischen Kunden. Am Freitag hatten wir besonders viele Neukunden und auch Fachschüler am Stand, am Samstag waren viele bestehende Kunden da, die sich über die Neuheiten informiert haben. Unsere neue Linie Naturelle ist stark nachgefragt und komm sehr gut an.

Sabine Hermansky, Klapp Cosmetics GmbH
Für mich ist die BEAUTY eindeutig die beste Veranstaltung in Deutschland, vor allem weil die Trennung zwischen Verkauf und Fachkosmetik gelungen ist. Man merkt deutlich, dass in diesem Jahr mehr selektiert wurde und dass viel mehr Fachbesucher hier sind.

Jenny Paulig, Pressereferentin MAHA COSMETICS
Es läuft sensationell gut. Die Messe ist sehr gut besucht und wir haben wahnsinnigen Betrieb am Stand. Es wird verkauft wie verrückt. Wir sind ausgesprochen zufrieden.

Malu Wilz, Inhaberin Malu Wilz
Ich kann zur Messe nicht viel sagen, nur ein Wort: Wahnsinn! Es ist alles perfekt gewesen, wir hatten nur Fachleute am Stand, keine Endverbraucher, die geschminkt werden wollten, und es ist wahnsinnig gut gelaufen.

Dr. Thomas Neubourg, Geschäftsführer Neubourg Skin Care
Bei uns läuft es sehr gut. Normalerweise ist der Samstag der stärkere Tag, in diesem Jahr war aber auch der Freitag überraschend gut. Bei uns am Stand war Freitag und Samstag gleich viel los. Die Besucher sind gut vorbereitet, wir haben auch überraschend viele Neukunden. Für unsere Partner und Kunden ist es sowieso Standard vorbeizukommen, schon um den persönlichen Kontakt zu pflegen. Die BEAUTY ist mehr als eine Ordermesse, hier findet ein reger Ideenaustausch statt. Wir beteiligen uns auch am Fachprogramm am Treffpunkt Fuß, der sehr gut angenommen wird – fast alle Vorträge sind voll.

Dr. Christian Rimpler, Geschäftsführer Dr. Rimpler GmbH
Die Frequenz bei uns am Stand war etwas rückläufig, die Qualität der Gespräche ist aber gestiegen. Wir hatten sehr interessante Anfragen und haben beobachten können, dass der Markt wieder investiert. Der Blick geht wieder nach vorne, es wird wieder Geld in die Hand genommen. Die Professionalität der Besucher ist immer besser, das Konzept der Düsseldorfer Messe setzt sich durch. Halle 10 ist deutlich als Exklusivzone erkennbar, es ist ruhig, man kann sich auf die Kundengespräche konzentrieren. Wir zielen bei der Messebeteiligung weniger auf Bestandskunden ab, sondern sehen die Messe als Schaufenster für Neukunden. Das hat hervorragend funktioniert, wir hatten ganz viel mehr Neukunden dieses Jahr. Die Resonanz auf unsere Neuheiten war sehr groß und wir haben auch großes Medieninteresse verzeichnet.

Ketmanee Lertkitcha, Präsidentin der Thai Cosmetic Manufacturers Association, Präsidentin der Asian Cosmetics Association
Die Besucher kommen von überallher, die Internationalität ist sehr groß. Sie sind sehr gut vorbereitet, sie kennen die Einfuhrgesetze und Bestimmungen, fragen gezielt nach bestimmten Inhaltsstoffen und Verarbeitung der Produkte. Ab 1.1.2008 wird der Handel dadurch erleichtert, dass für ganz Asien einheitliche Richtlinien hinsichtlich Inhaltsstoffen, Mindesthaltbarkeiten, Herstellungsauflagen etc. gelten, die sich zudem an denen der EU orientieren. Die EU verfügt in dieser Hinsicht über viel Erfahrung und Know-how, von dem wir profitieren können. Die Einführung dieser Richtlinien wird hohe Qualitätsstandards für alle Produkte garantieren. In Thailand gilt zudem bereits seit 10 Jahren ein GMP (Good Manufacturing Practice) für kosmetische Produkte. Bei den deutschen und europäischen Besuchern ist das Bewusstsein für Verbraucherschutz und Gesundheit sehr ausgeprägt, deshalb ist die Nachfrage vor allem nach natürlichen Produkten hoch. Es sind viele Kosmetikinstitute da gewesen, die sich für thailändische Produkte interessieren, weil sie etwas Neues und Exklusives anbieten möchten. Wir haben zwar manchmal ein Sprachproblem, können uns in der Regel aber trotzdem mit den Kunden verständigen indem wir Produkte zeigen und ausprobieren. Die Offenheit der Besucher ist in dieser Hinsicht sehr groß. Auch andere Aussteller waren schon am Stand und haben sich über unser Angebot informiert.

Franz Dannhauser, Geschäftsführer der THALGO COSMETIC GmbH
Wir verfolgen bei Thalgo ein hochselektives Geschäft und setzen auf Qualität. Die finden wir hier. Thalgo ist nur noch in Düsseldorf vertreten, auf andere Messen gehen wir nicht mehr. Uns geht es hier nicht um Umsätze, wir präsentieren uns, es ist wichtig, dass wir dabei sind.

Wolfgang Keucher, Geschäftsführer Weise & Partner
Die Wellness Sonderschau so wie sie in diesem Jahr ist, ist ein voller Erfolg für die Besucher. Die Zahl der Besucher dort und die spontanen, positiven Reaktionen und anerkennenden Worte sind deutlich mehr als in den Jahren zuvor. Es wurde sehr viel fotografiert, die Leute holen sich Anregungen. Die Erwartungshaltung der Besucher, hier etwas neues zu sehen, wird erfüllt. Manche machen sich noch wenig Gedanken, wie sich das, was sie gerne machen würden, umsetzen lässt. Da ist Beratung nötig und wird auch gerne in Anspruch genommen. Das Bewusstsein der Kosmetikerinnen für das Thema Wellness hat in den letzten zwei Jahren einen großen Schritt nach vorne gemacht. Im Day Spa sowieso, aber auch bei anderen Behandlungen soll dem Kunden ein hohes Maß an Komfort geboten werden, er soll sich wohlfühlen. Das muss gepaart werden mit vernünftigen Anwendungen. Die Kombination des Standes mit dem Fachprogramm am Treffpunkt läuft hervorragend. Der Stand ist ein Besuchermagnet, und auch das Fachprogramm ist sehr gut besetzt.

Michael Kalow, Geschäftsführer WILDE COSMETICS GmbH
Die Besucherzahl scheint mir etwas geringer als im Vorjahr, wir hatten aber gutes Fachpublikum am Stand und gute Resonanz auf unsere Produkte. In dieser Hinsicht ist keine Veränderungen zu den Vorjahren festzustellen. In der Summe sind wir mit unserer Beteiligung zufrieden. Im Nailbereich ist sicherlich die Besucherzahl am höchsten, auch wegen des Barverkaufs. Unser Wunsch wäre, den Barverkauf zu verbieten. Auch im Bereich Kosmetik und Fußpflege sind wir zufrieden – neben unserem neuen Gelsystem im Nailbereich sind auch die Neuheiten bei der Fuß- und Gesichtspflege sehr positiv aufgenommen worden.