22.12.2007

Rosige Winterhaut

Foto: DR. Hauschka Rosencreme
Gerade in den Wintermonaten ist die Haut außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt: trockene, warme Luft in den Räumen – feuchte, kalte Luft im Freien. Deshalb kommt es während der kalten Jahreszeit ganz besonders auf die richtige Tagespflege an. Die Rosencreme, der bekannteste Klassiker aus dem Kosmetiksortiment der Dr.Hauschka Gesichtspflege, gibt der Haut alles, was sie braucht, um gut zu „überwintern“. Mit ihren bewährten Eigenschaften bietet sie optimalen Schutz bei Wind und Wetter: In einem eisigen Wind wirken Schneekristalle wie kleine Nadelstiche. Jetzt übernimmt die Dr.Hauschka Rosencreme die Funktion des Wintermantels: Sheabutter, Rosen- und Bienenwachs sowie Avocadoextrakt legen sich auf die Haut und geben ihr den nötigen Schutz.

Auch nach 40 Jahren Dr.Hauschka Kosmetik ist die Rosencreme so beliebt wie am ersten Tag. Dies liegt unter anderem an ihrer harmonisierenden Ausstrahlung auf die Hautfunktionen. So sorgt die Creme für einen wohltuenden Ausgleich bei der Fett-Feuchtigkeits-Regulation der Haut. Das bewährte Pflegepräparat zieht gut ein und bewahrt die empfindliche Gesichtshaut dauerhaft vor dem Austrocknen mit so wertvollen Inhaltsstoffen wie Rosenöl, Rosenblütenwachs und speziell rhythmisierten Auszügen aus Rosenblüten und Hagebutten.

Insbesondere bei einer Haut, die zu Rötungen und erweiterten Äderchen (Couperose) neigt, trägt die Dr.Hauschka Rosencreme durch ihre schützende Wirkung zur Stärkung bei. Die Rosencreme pflegt auch trockene, schuppige Haut samtig weich und zart. Einmal aufgetragen, entfaltet sie ihre feuchtigkeitsbewahrende Wirkung für viele Stunden.