Radio-Frequenztherapie

Klapp: "HC7 Radio Frequenz Therma-Lift

Hautverjüngung ohne Skalpell

Foto: Klapp Group

06.10.2016

„Turn the radio on“: Das Radio Frequency System von Klapp ist eine innovative Behandlungstechnologie mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Ob Faltenreduzierung, Hautstraffung oder lokale Fettreduzierung: Sie bieten Ihren Kunden sanfte, fortschrittliche Kosmetik bei sichtbarem, lang anhaltendem Effekt. 

So verspricht das Klapp-Gerät "HC7 Radio Frequenz Therma-Lift", eine tiefenwirksame Methode zur Hautglättung und Faltenbekämpfung zu sein. Mit der modernen Radiofrequenz-Therapie sollen sich Alterserscheinungen der Haut ohne Skalpell und mit minimalem Zeitaufwand wirksam mildern lassen - für einen natürlichen Lifting-Effekt. Molekularbewegung tief im Hautgewebe soll den Zellstoffwechsel anregen. Die Haut soll dadurch gestrafft, geglättet und ihre Festigkeit erhöht werden. Die Methode ist schonend und nicht invasiv.

Ein elektromagnetischer Energiestrom dringt mit einer Frequenz von 300 KHz in die Haut und das Unterhautgewebe. Dadurch werden positiv und negativ geladene Ionen abwechselnd angezogen und zurückgestoßen. Es entsteht eine Molekularbewegung, die eine volumetrische Erwärmung in den Behandlungszonen erzeugt. Der Anwender kontrolliert die Eindringtiefe mittels manueller Steuerung. Es werden gezielt die tieferen Hautschichten erhitzt und die äußeren Hautschichten ausgespart. Die monopolare Radiofrequenz-Energie eignet sich bei Verwendung verschiedener Behandlungsaufsätze für Körper und Gesicht.