15.06.2009

Biomaris neue Sonnenschutzserie

Pflegetipps bei Sonnenallergie

Foto: Biomaris
So schön der Sommer mit seinen wärmenden Sonnenstrahlen ist, für Menschen, die unter der so genannten „Sonnenallergie“ leiden, hat er auch Schattenseiten. Bei der im Volksmund bekannten Sonnenallergie (Licht-Urticaria) oder Mallorca-Akne handelt es sich nicht um eine - im medizinischen Sinne – allergische Reaktionen gegen die Sonne, weshalb Dermatologen lieber von Photoallergie bzw. Lichtallergie sprechen. Genau genommen ist die Sonnenallergie eine durch UV-Licht evozierte Dermatose. Es lassen sich vier verschiedene Lichtdermatosen unterscheiden: Polymorphe Lichtdermatose, Mallorca-Akne, photoallergisches sowie phototoxisches Kontaktekzem.

Am häufigsten ist die polymorphe Lichtdermatose, die Mallorca-Akne ist eine Unterform. Die Hautveränderungen treten meist im Frühjahr oder Frühsommer nach der ersten Sonnenbestrahlung auf, bei neuerlicher Sonnenexposition werden die Schübe im Laufe des Sommers immer schwächer. Die Veränderungen treten vor allem an den Außenseiten der Oberarme, am Halsausschnitt und auch im Gesicht auf (bei der Mallorca-Akne an Schultern, im Brustausschnitt und am oberen Rücken). Die Hauterscheinung können die unterschiedlichste Form (z.B. Rötung, Bläschen, Knötchen, nässende Hautdefekte, Hautverdickung) haben. Sie sind aber bei einer Person auf eine dieser Formen beschränkt und immer gleich bleibend. Die Symptome können sehr unangenehm sein – von Pustel- oder Blasenbildung über starken Juckreiz bis zu akneähnlichen Knötchen an den Haarfollikeln (Mallorca-Akne). Sonnenschutzmittel spielen in diesen Fällen eine besonders wichtige Rolle. Sie müssen nicht nur einen hohen Lichtschutzfaktor haben, sondern auch anti-allergen wirken.

Für Sonnenschutzprodukte gelten übrigens ab sofort neue Richtlinien: Alle Produkte müssen einen ausgewogenen UVA-/UVB-Lichtschutz aufweisen. Auf Basis dieser gesetzlichen Vorgaben hat Biomaris seine komplette Sonnenschutzserie überarbeitet. So auch das Sonnenschutzgel, das Hautirritationen vorbeugen soll und für lichtempfindliche Haut geeignet ist. Es ist öl- und emulgatorfrei, hat keine Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe und enthält neben Vitamin E einen ausgewogenen Basis-Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen.