16.10.2006

Beauté Directe oHG

Paraffin zum Sprühen

Foto: Beauté Directe
Bei extrem trockener oder rissiger Haut an Händen und Füßen haben sich bisher Tauchbäder in Paraffin bewährt. Solche Paraffinbäder sind Wellness pur für strapazierte Hände und Füße. Bei der Paraffinbehandlung werden Hände oder Füße in einen speziellen Paraffinerwärmer gelegt. Diese Paraffinummantelung bewirkt (wie beim Schwitzen in der Sauna), dass sich die Poren der Haut sofort öffnen. Die erzeugte Feuchtigkeit bleibt in der Haut, trockenes Gewebe wird straff und weich.

Ein innovatives Paraffin-System von Beauté directe setzt neue Maßstäbe in Hygiene und Anwendungskomfort. Das Paraffin in den Duftnoten Pfirsich und Lavendel ist in Kartuschen abgefüllt, die in einem komfortablen Heizgerät erwärmt werden: Das Paraffin wird anschließend einfach auf die Haut aufgesprüht. Es verfestigt sich beim Erkalten auf der Haut, wo es zu einem Sudationsvorgang kommt, der das Eindringen der aktiven Wirkstoffe verbessert. Eine klassische Maniküre mit Handmassage ist die ideale Vorbereitung vor der Paraffinbehandlung.