10.12.2004

Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt: Literaturtipps für Kosmetik & Dermatologie

In diesem Spätherbst sind drei Bücher erschienen, die sowohl für die praktischen Ausführungen als auch für die theoretischen Grundlagen in den Bereichen Kosmetik und Dermatologie einen hilfreichen Wegweiser darstellen:

"Frisuren, Farbe, Make-Up. Zeichnen & gestalten” (Gerhard Lühr, Europa-Lehrmittel, November 2004):
Kennzeichen dieses Buches sind der intensive Bezug zur praktischen Arbeit im Institut und die Förderung der eigenen Kreativität im Sinne der neuen Ausbildungsordnung. Die Zeichnungen und Aufgaben sind so angelegt, dass sie nicht nur für den Gestaltungsunterricht, sondern auch im Salon zur Kreativität anregen. Das Buch ist für KosmetikerInnen in der Aus- und Weiterbildung an Berufsschulen, Fachschulen, Meisterschulen, betrieblichen und überbetrieblichen Ausbildungsstätten und zum Selbststudium geeignet. Das neue Gestaltungsbuch beinhaltet u.a. die Themen: Formen (Formelemente/ Formstrukturen), Gesichter (grundlegende Zeichenanleitungen, Ausgleichmöglichkeiten von Gesicht- und Kopfform) und Farben (Haarfarben, Kosmetik, Farbberatung).

"Naturkosmetik zum Wohlfühlen. Die Prinzipien der natürlichen Körperpflege" (Maria Pieper. Fotografiert von Harald Eisenberger, Edition Grüne Erde im Verlag Christian Brandstätter, November 2004):
Das Buch ist durch die einfühlsamen Bilder von Harald Eisenberger nicht nur zu einem ästhetisch anspruchsvollen Buch geworden, sondern überzeugt ebenso durch seine nützlichen Tipps und Hintergrundinformationen zum Thema Naturkosmetik. Es informiert den Leser/die Leserin über Haut und Haar und deren Pflegebedürfnisse in jedem Lebensalter; gibt Einblick in Gesetze, Paragraphen und Ungereimtheiten rund um das Thema; macht die Kostbarkeit der Rohstoffe "fühlbar"; hilft dabei, "echte" Naturkosmetik zu erkennen und mag dazu verführen, selber Hand anzulegen und duftende Köstlichkeiten herzustellen.

"Kosmetik und Hygiene von Kopf bis Fuß" (Wilfried Umbach, Verlag Wiley-Vch, September 2004):
In der grundlegend überarbeiteten und aktualisierten 3. Neuauflage nehmen neue biochemische Erkenntnisse zu Vorgängen in der Haut, physikalische Messmethoden zur Wirksamkeitsbestimmung, neue Formulierungstechniken in der Produktentwicklung sowie der aktuelle Stand der EU-Gesetzgebung einen breiten Raum ein. Neu aufgenommen wurden die Kapitel über Definition und Bewertung von Cosmeceuticals, neue Erkenntnisse in der Altershautforschung und Herstellung von Parfümölen.
Das Werk gibt einen breit gefächerten Überblick über kosmetische Mittel und Hygienemittel von der Forschung über Entwicklung und Anwendung bis zur Herstellung der verschiedenen Produktgruppen unter Berücksichtigung der toxikologischen, dermatologischen und mikrobiologischen Absicherung. Das Buch richtet sich u.a. an Dermatologen, Mikrobiologen, Pharmazeuten und Physiker mit Tätigkeitsschwerpunkt Kosmetik, Studenten dieser Fachrichtungen, Fachkosmetiker, Mitarbeiter und Verantwortliche des Kosmetik-Marketings und letztendlich auch an Kosmetik-interessierte Laien.