09.05.2005

Neuer Ausbildungsberuf in Österreich: Wellness- und Vital-Trainer

Fotoquelle: Massageschule.at
Körperliche Fitness und mentale Ausgeglichenheit sind wichtig, um den Belastungen des Alltags gewachsen zu sein. Die Ansprüche an ein fundiertes Training steigen, gleichzeitig nimmt der Wunsch nach Sport und Spaß sowie Freizeit und Erlebnis zu. Das Angebot an Trainingsmethoden und Fitnessgeräten ist vielfältig, bisweilen auch unüberschaubar geworden. Aktuelles Fachwissen und fundierte Kompetenz sind demnach aktueller denn je und eine unabdingbare Voraussetzung für alle, die mit Erfolg in der Gesundheitsbranche tätig sein wollen. Das Berufsförderungsinstitut Wien (bfi Wien) bietet daher für alle Personen, die Interesse an gesunder Lebensführung und Fitness haben und mindestens 18 Jahre alt sind, die Ausbildung zum Wellness- und Vital-Trainer.

Diese Ausbildung mit Zukunft eröffnet den Absolventen einen breiten Markt. Sie können individuell beraten, Gruppen führen, in Vereinen, Fitness- und Wellness-Einrichtungen vortragen sowie mit Hotels, Kosmetikstudios, Einzelpersonen und Firmen, denen die Fitness ihrer Mitarbeiter wichtig ist, erfolgreich zusammenarbeiten. Folgende Themen werden in den Kursen behandelt: Anatomie, Sportbiologie und Physiologie, Ernährung, Trainingsplanung, Trainingslehre, Regenerations- und Entspannungsübungen, Sportmanagement, Nordic Walking-Ausbildung. Die Lerneinheiten werden zum überwiegenden Teil im praktischen Unterricht abgehalten, daher ist es notwendig, auch außerhalb der Lerneinheiten sein persönliches Trainingsprogramm durchzuführen.
(Infos: bfi Wien, Tel.: 01-813 33 31, Fax: 01-813 33 31/20, E-Mail: lka.bat@bfi-wien.or.at )