30.04.2007

Neue Patientenbroschüren zum Thema Schuppenflechte

Schuppenflechte ist nicht heilbar, aber gut zu behandeln. Creme, Salbe, Licht, Tablette oder Injektion - die Möglichkeiten sind vielfältig, aber nicht alles hilft dauerhaft. Hier den Überblick zu bewahren, helfen zwei neue Patientenbroschüren des Biotechnologie-Unternehmens Serono. "Schuppenflechte - Eine Erkrankung behandeln" und "Schuppenflechte - Die Therapie mit Biologics" erläutern verständlich und ausführlich, was auf dem Weg zur individuellen und effektiven Behandlung zu beachten ist.

Schuppenflechte ist eine große Belastung für die Betroffenen - in allen Lebensbereichen. Eine individuelle, auf die Lebensumstände abgestimmte Therapie, die auch über einen längeren Zeitraum Erfolg hat, hilft Patienten, ein Stück Lebensqualität zurück zu gewinnen und selbstbewusst mit der Erkrankung umzugehen. Der erste der beiden neuen Ratgeber, "Schuppenflechte - Eine Erkrankung behandeln" verhilft zu einer Orientierung in der häufig unübersichtlichen Therapielandschaft und beschreibt, wie man auch als Laie die Schwere der Erkrankung richtig einschätzen kann. Wer sich speziell für die Therapie mit Biologics interessiert, findet wertvolle Informationen in "Schuppenflechte - Die Therapie mit Biologics". Hier werden die Voraussetzungen für diese besonders effektive Behandlung verständlich erläutert sowie praktische Hinweise gegeben, wie Patienten den Hautarzt durch gezielte Vorbereitung auf das Arztgespräch unterstützen können.

Die Ratgeber können - ebenso wie weiteres Informationsmaterial - im Internet unter www.psoriasis-konkret.de oder telefonisch unter der kostenfreien Nummer 0800 - 72 78 482 bestellt werden. In dieser Informationsreihe ist bereits erschienen die Broschüre "Schuppenflechte - Eine Erkrankung verstehen". In Kürze wird ein weiterer Ratgeber zur Verfügung stehen, der sich mit dem Thema Lebensqualität und psychische Belastung bei Psoriasis-Patienten auseinandersetzt. Die Broschürenreihe möchte Patienten mit Schuppenflechte ermutigen, sich eine eigene Kompetenz in Sachen Schuppenflechte aufzubauen und so zu lernen, mit der Erkrankung offen umzugehen. Denn die Psoriasis soll nicht das ganze Leben bestimmen, sondern als Teil des Lebens akzeptiert werden. (Quelle: IDW)