09.05.2008

Neue Methoden zur Gewichtsreduktion

In den letzten 25 Jahren haben Wissenschaftler und Ernährungsexperten intensiv nach neuen Methoden zur Reduzierung von Fettleibigkeit geforscht. Im Großen und Ganzen sind es jedoch mehr oder weniger immer die gleichen Hinweise, die gegeben werden, wenn es um die Themen Fettreduzierung oder Gewichtsabnahme geht. Die Gründe für Gewichtszunahme sind vielfältig, vor allem, wenn der Körper zu wenig Bewegung hat. Auch der Lebensstil und Ernährung sind Ausschlag gebende Punkte. Einige der „altbewährten“ Tipps, wie man den Körper beim Fettabbau unterstützen und dadurch Gewicht reduzieren kann, sind hier aufgeführt:

- Viel Bewegung, dazu Notizen, welche Bewegungsübungen gemacht wurden
- Darüber nachdenken, was man isst, langsam essen, dazu Notizen, was gegessen wurde
- Nüsse, Körner, Cerealien, Früchte, Karotten oder fettarmen Yoghurt für den Hunger zwischendurch
- Vollkornprodukte statt weißes Mehl
- Wenig fetthaltige Speisen
- 1-2 Gläser Wasser vor jeder Mahlzeit
- Keine gesättigten Fettsäuren sowie Fertiggerichte (erhöht das Diabetes-Risiko)
- Natürliche und organische Produkte sowie Omega-3-Fettsäuren bevorzugen

Gänzlich neue, auf wissenschaftlichen Untersuchungen basierende Methoden zur Fettreduzierung wurden im Laufe der Zeit entwickelt. Drei solcher Methoden zur Fettverbrennung werden hier vorgestellt:

1) Fett-Weg-Pille:
Für die Langzeitverwendung werden vor allem Präparate getestet, die im Gehirn ansetzen und auf diese Weise den Appetit unterdrücken, sowie andere Präparate, die die Aufnahme von Fett blockieren oder das Fett verbrennen. Wieder andere reduzieren Heißhunger, indem der Stoffwechsel Einfluss auf die Gewichtsregulierung nimmt. Bestimmte Rezeptoren im Körper stimulieren Hungergefühle – jene Pillen blockieren diese Rezeptoren und verbessern zudem das HDL (das „gute“ Cholesterin).

2) Abnehmen durch Elektroimpulse:
Wissenschaftler einer Klinik in Rochester, Minnesota (USA) arbeiten an einem System, bei dem Elektrizität so verwendet wird, dass der Magen „annimmt“ er sei schon voll. Das System nennt sich VBLOC – Vagal Blocking for Obesity Control, und wird laparoskopisch eingeführt und verwendet dabei Elektroimpulse, um den Vagus-Nerv zu blockieren (verbindet das Gehirn mit dem Magen). Dies hat zur Folge, dass sich der Magen während dem Essen nicht ausdehnt und man sich dadurch schneller satt fühlt.

3) Übergewicht reduzieren durch Laser:
Dr. Rox Anderson, Professor für Hautkrankheiten & Dermatologie an der Harvard Medical School, hat vor kurzem einen Laser entwickelt, der Fettzellen zerstört, ohne dabei die Haut zu beschädigen. Das Licht seines „Free-Electron-Laser“ dringt durch die Haut in die Fettschicht und zerstört bzw. reduziert dort die Fettzellen. Der Laser ist allerdings noch in der Forschungsphase – wann er auf den Markt kommen wird, ist ungewiss.