22.12.2008

Neue Lipomassage gegen Cellulite

Foto: LPG Medyjet
Der Countdown läuft: Wer im Frühling fit für Minirock und Shorts sein will, bringt seinen Körper jetzt in Form. Mit gesunder Ernährung, viel Bewegung und der LPG-Lipomassage. Die apparative Hightech-Massage reduziert Cellulite – sanft, aber auf den ersten Blick sichtbar. Auch Hollywoodstars wie Penelope Cruz und Jennifer Lopez lieben die wohltuende Schönheitskur, die auf der bewährten Endermologie basiert.

Rund 80 Prozent aller Frauen leiden unter Cellulite. Das muss nicht sein. Die Lipomassage verwandelt jetzt Problemzonen in Beauty-Zonen. Möglich macht dies ein Behandlungskopf mit zwei gegeneinander rotierenden Rollen und einem computergesteuerten Ansaugsystem: Über den Körper bewegt, entsteht so eine sanft ein- und ausrollende Hautwelle. Die stimulierende Massagebewegung setzt sich bis tief in das Bindegewebe fort und bringt die lymphatischen und venösen Kreisläufe in Schwung. Cellulite wird abgebaut, die natürliche Elastin- und Kollagenproduktion aktiviert und die Haut schön gestrafft. Die Erfolgsquote liegt nach etwa 15 Anwendungen à 20 bis 35 Minuten bei 90 Prozent. Danach wird das Ergebnis alle vier bis sechs Wochen aufgefrischt. Preis pro Behandlung: 50 bis 75 Euro.

Das französische Unternehmen LPG, das die Lipomassage 2007 entwickelte, spezialisierte sich bereits 1986 auf nicht-operative Bindegewebetherapien. Die Lipomassage basiert auf der bewährten Endermologie: Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) erkannte sie als erste wirkungsvolle Behandlung von Cellulite und zur Straffung von Körperkonturen offiziell an. In Deutschland gibt es rund 500 Arztpraxen und Institute, die LPG-Technologien anwenden. Die Medyjet GmbH & Co. KG bei Köln leitet den deutschen Vertrieb.