Natürliche Haarpflege im Sommer

myrto naturalcosmetics: Pflegetipps für die Haare in der Urlaubszeit

Intensivpflege mit natürlichem Sonnenschutz für anspruchsvolles Haar

Eines Tages muss er ja kommen – der Sommer! Und wenn schon nicht bei uns, dann zumindest in südlichen Urlaubsländern. Dort sind dann Sonne, Wind und Meerwasser für uns das reine Vergnügen, nicht jedoch für unser Haar. Von myrto naturalcosmetics gibt es deshalb wichtigste Pflege-Strategien, um auch im Sommerurlaub glänzendes, gesundes Haar zu behalten - trotz UV-Strahlung, Chlor- oder Meerwasser:

Um Spliss zu vermeiden, brauchen die strapazierten Haarlängen und empfindlichen Spitzen eine tiefenwirksame Extrapflege, zum Beispiel mit dem myrto Bio Summer HairOil. Das reichhaltige Haaröl ist gerade beim Strandurlaub ein echtes Allround-Talent. Ideal für „Wet Look“ Frisuren geeignet, glättet es die strapazierte Haarfaser und gibt dem Haar natürlichen Sonnenschutz. Es sorgt laut Anbieter für natürlichen Glanz, bewahrt vor Austrocknung und bändigt krauses, fliegendes Haar. Auch während Phasen intensiver Sonnenbestrahlung in Kombination mit Chlor- oder Meerwasser soll das Bio Summer Hair Oil die reichhaltigen und schützenden Pflegestoffe bieten, die das Haar im Sommer braucht.

Gönnen Sie Ihrem Haar mindestens 1 – 2 x pro Woche eine restrukturierende Haarkur mit möglichst naturbelassenen, kaltgepressten Ölen und reinen Pflanzenextrakten (myrto Bio Hair Balm Hanf oder oder - für noch stärkeren Repair-Bedarf – Bio Hair Mask Granatapfel mit Sheabutter und Macadamianussöl). Eine besonders intensive Wirkung wird erreicht, wenn die Kur strähnenweise aufs feuchte Haar aufgetragen und möglichst lange unter einem Handtuch einwirken kann, am besten sogar über Nacht. Nach dem Auswaschen mit Bio Shampoo dürfen Sie sich dann auf glänzendes, fülliges Traumhaar freuen.

Bei Ihrer Reise in den sonnigen Süden können Sie Ihren Föhn ruhig zuhause lassen, denn das Haar trocknet bei sommerlichen Temperaturen ideal an der Luft. Föhnen und kräftiges Trockenrubbeln mit dem Handtuch rauen die glättende Schuppenschicht der Haarfaser auf, so dass das Haar verstärkt austrocknet und schlecht kämmbar wird. Zusätzlich wird die sensible Kopfhaut gereizt und ebenfalls ausgetrocknet.

Die ausgedehnte Sommer- Urlaubszeit ist ideal, um endlich weg von Silikonprodukten hin zu Naturhaarpflege zu wechseln. Die hartnäckig beschwerenden Silikonablagerungen auf der Haarfaser lassen sich allerdings erst nach und nach auswaschen. Wenn danach stumpfes, sprödes Haar oder auch ein fettender Haaransatz zum Vorschein kommt, ist Durchhaltevermögen gefragt. In dieser Zeit darf das Haar ruhig häufiger gewaschen werden. Wichtig sind jetzt besonders sanfte Bio Shampoos - auf Basis von waschaktiven Aminosäuren.

Diese rein pflanzlichen Tenside stärken den natürlichen Säureschutzmantel der Kopfhaut und verbessern die Widerstandskraft der Haarfaser. Der Übergang kann durchaus mehrere Wochen dauern, aber das Durchhalten lohnt sich!