03.10.2004

Nägelkauen: Ursachen und Tipps zum Abgewöhnen

Schlechte Angewohnheit? Mangelnde Selbstdisziplin? Die wenigsten Menschen, die an den Nägeln oder der Nagelhaut kauen, haben schlechte Manieren oder einfach nur Langeweile. Nägelkauen ist immer ein Begleitsymptom, eine Reaktion auf eine Belastung oder Stress. Psychologen bezeichnen es als Leerlaufhandlung, die eine Befriedigung und Entlastung mit sich bringt. Vom Fingernägelkauen sind nach Schätzungen von Experten rund 30 Prozent der Kinder und Jugendlichen und 10 Prozent der Erwachsenen betroffen.
Manchmal hat das Nagelbeißen einen ernsthafteren Hintergrund: Wenn es zur Sucht bzw. zur Zwangshandlung wird, sprechen die Mediziner von Onychophagie (gr.: ónychos = Nagel; phagein = essen). Aber auch die Alltagsvariante, das nervöse Knabbern, ist lästig und hinterlässt nicht nur optisch unschöne Spuren. Durch das ständige Knabbern an der Nagelhaut wächst diese verstärkt. Die Haut wird durch das Beißen beschädigt und reagiert darauf, indem sie sich selbst zu reparieren versucht. Dabei wird die Zellerneuerung aktiviert, was oft dazu führt, dass Nagel- und Fingerkuppenhaut wulstig werden.

Tipps zum Entwöhnen:Tipp 1: Mit Rot assoziieren die meisten "Stopp". Lackieren Sie die Fingernägel in knalligem Rot. Zudem schmeckt Nagellack nicht besonders gut, und er macht die Nägel härter. Tipp 2: Künstliche Nägel sind härter als Naturnägel und lassen sich schlechter kauen. Die eigenen Nägel können darunter nachwachsen. Bei sehr kurzen Nägeln muss allerdings schon nach 2 Wochen der Nagel aufgefüllt bzw. wieder stabilisiert werden. Tipp 3: Eine gute Möglichkeit, sich das Nagelbeißen abzugewöhnen, ist eine Nagelgel-Modellage. Die Nägel werden verstärkt und sehen sofort gut aus. Tipp 4: Zum Abgewöhnen gibt es in Apotheken diverse bitter schmeckende Mittel, die auf die Nägel gestrichen werden. Ein altes Hausmittel: Wermut-Tinktur. Tipp 5: Kaugummis oder Bonbons können die Anspannung lindern und von den Nägeln ablenken.

Quellen: www.lifeline.de, www.naegelkauen.de, www.nagelbeißer-hilfe.de