06.07.2010

Terra Art: Medical Wellness mit „Liema“

Mit Elektrostimulation zur Bikinifigur

Foto: Liema/Terra Art
Jeder Mensch will sich wohlfühlen in seiner Haut und in seinem Körper. Und viele Kunden wollen natürlich in Form bleiben. Manche aber erzielen trotz Ernährungsumstellung und sportivem Einsatz nicht die gewünschten Ergebnisse. Hier kann Medical Wellness mit apparativer Kosmetik weiterhelfen. Zum Beispiel „Liema“ von Terra Art:

Liema ist ein Gesundheits- und Wellnessgerät, das auf Ultraschall und Elektrostimulation basiert. Die Kombination von Ultraschall und Elektrostimulation führt zu außergewöhnlichen Ergebnissen. Mit diesem angenehm entspannenden Verfahren erzielt man bereits mit der ersten Anwendung einen sichtbaren Erfolg. Und so funktioniert das System: Fettdepots – einmal vom Körper angelegt – sind Körperpartien mit verringerter Durchblutung und herabgesetztem Stoffwechsel. Sie dienten früher als »Notvorrat« für schlechte Zeiten. Diese Regionen kann man heute daher nur mühselig und mit geringem Resultat ansprechen. Liema bewirkt durch gezielte Anwendung von Ultraschall und sanften Schwingungen eine Aktivierung genau dieser Pölsterchen.

Problemzonen wie Oberschenkel, Bauch und Brust können gezielt angesprochen werden. Kleine Fettdepots werden reduziert, dabei wird zusätzlich die Muskulatur gestärkt – dem Rücken und dem gesamten Bewegungsapparat wird es helfen. Durch Anregung der Durchblutung und des Lymphflusses wird der gesamte Körper entgiftet und entschlackt. Kleine Fältchen werden gestrafft, das Doppelkinn kann gezielt angesprochen werden. Nach nur einigen Anwendungen ist es möglich, dass ungeliebte Fettpölsterchen an Bauch, Po, Oberarmen und Oberschenkeln schrumpfen, so dass – je nach Ausgangslage – eine Umfangsreduktion von mehreren Zentimetern erzielt werden kann.

In gleichem Maße können sich durch zielgenaue Anwendung des Liema-Systems vernachlässigte Muskelpartien neu aufbauen: Die Haut und das darunter liegende Bindegewebe werden frischer und straffer und gewinnen ihre Elastizität zurück. Messbare Erfolge gibt es laut Hersteller schon nach der ersten Anwendung.