05.06.2008

Medizinische Funktionswäsche mit Silberfaser

Foto: Best4feet Silbersocken
„Nie mehr qualmende Füße“: Im Sommer kühle Füße, im Winter warme Füße verspricht das Best4Feet-Unternehmen dank Silbersocken. Neben Socken mit eingewebten Silberfäden bietet das Unternehmen unter Best4Body auch Unterwäsche und Unterziehhandschuhe an. Die Produkte sind alle geeignet für Neurodermitiker und auch in Kindergrößen erhältlich. Best4Feet und Best4Body Silberwäsche hilft Krankheiten zu vermeiden oder zu heilen, zum Beispiel bei der übermäßigen Schweißbildung Hyperhidrose.

Gerade die plantare Hyperhidrose (übermäßige Schweißbildung am Fuß) wird als sehr lästig empfunden. Behandlungsmethoden wie "tragen Sie Baumwollsocken" lösen das Problem nicht. Ganz besonders schlimm sind Socken mit Polsterung. Die sind in keiner Weise stoßdämpfend oder polsternd, denn das sog. Polster wird durch die Belastung des Körpers nach wenigen Schritten zusammengedrückt. Aber in den Polstern kann sich die Feuchtigkeit bestens sammeln und vor sich hin müffeln: „Wenn Polsterung notwendig ist, dann ist es besser, in eine gute Einlage zu investieren“, erklärt Geschäftsführer Jörg Reeh (J.R.International). Auch sog. atmungsaktive Schuhe mit Nässesperre würden keine Abhilfe schaffen, ebensowenig Sprays, Cremes oder Puder.

Reeh setzt mit Best4Feet auf eine natürliche Heilmethode: Durch die leitenden Silberfäden sammelt sich die Feuchtigkeit außerhalb des Schuhs im Sockenrand. Der Fuß im Schuh selbst bleibt/wird trocken. Diese Funktion sei selbst in "dichten" Schuhen gewährleistet.