22.12.2009

Konzentration durch Kerzenlicht

Meditation bei Kerzenschein

Fotoquelle: Syrbe Design
Die Kerze symbolisiert Aufmerksamkeit in der Stille. Aufmerksamkeit und Konzentration sammeln sich auf einen Punkt, in einer kleinen Flamme. Wenn wir intensiv auf das Kerzenlicht schauen, müssen unsere Augen sich auf den Rand des Lichtes und die Dunkelheit abstimmen. In einem Zustand, in dem man fast starrt, sucht unser Geist nach Fokus und Konzentration.

Durch diese Konzentration wird der alltägliche Gedankenfluss ausgeschaltet, was zu einer Beruhigung und Entspannung von Geist und Körper führt. Die Kerzenlicht-Meditation bringt uns in einen Zustand zwischen „sehen” und “nicht-sehen“, wir sind zugleich konzentriert und grenzenlos. Diese Meditationsform stimuliert den Menschen, Neues zu lernen und Entscheidungen zu treffen.

Verbunden mit aromatherapeutischen Duftelementen und gesprochenen Meditationstexten eignet sich die Kerzenmeditation besonders in der dunklen Winterzeit hervorragend als Spezial-Wellnessangebot im Institut. Denn mit der kalten Jahreszeit und der Zeit der inneren Einkehr kommt die Sehnsucht nach Wärme und Geborgenheit –Sinnbilder des Kerzenscheins.