08.09.2010

Buchtipp „Lavara Lymphdrainage“

Lymphdrainage im Kosmetikinstitut

Buchcover: Verlag Books on Demand / ISBN-10: 3833434023
Lymphdrainage, wohl eine der sanftesten aller Massagen, ermöglicht eine "innere Reinigung" des Körpers: Streichend kreisende Massagegriffe fördern den Fluss der Lymphe und wirken damit wohltuend auf Bindegewebe, Haut, Muskulatur und Gelenke. Die Lymphdrainage kann auch im Kosmetikinstitut eingesetzt werden, da laut Gesetz die manuelle Lymphdrainage ein fester Bestandteil des Berufsbildes der Kosmetikerin ist. Es gibt verbindliche Richtlinien, in denen die Manuelle Lymphdrainage in die kosmetische Ausbidlung integriert ist, wobei die Trennung zwischen medizinisch-therapeutischen Bereich und medizinisch-dermatoogischer Kosmetik klar definiert ist.

Die manuelle Lymphdrainage kann eine Menge bewirken. Zum Beispiel: Verbesserung der Zellversorgung, Abbau von Fremdstoffen und Abtransport von Gewebswasser. Die Gesichtslymphdrainage ist unter kosmetischen Gesichtspunkten nicht nur bei Akne wirkungsvoll anwendbar, sie eignet sich generell auch für alle sensiblen und allergischen Hautzustände.

Wer sich auf literarischem Weg einen Eindruck über diese Methode verschaffen möchte, findet leicht verständliche Erklärungen und Anregungen in der Neuauflage „Lavara Lymphdrainage“. Eine Lavara-Massage verbindet die Prinzipien der Lymphdrainage mit bewusster Atmung. In dem Fachbuch erläutert die Autorin Dorothee Grotmann nicht nur ihre sanfte, aber höchst wirkungsvolle Form der Massage, sondern erklärt auch sehr anschaulich die Vorgänge innerhalb des Körpers und bringt dem Leser auf liebevolle Art die große Bedeutung des körpereigenen Lymphsystems ins Bewusstsein.
Literaturangaben: Dorothee Grotmann: „Lavara Lymphdrainage“, Verlag Books on Demand, 5. Aufl. Juli 2010, ISBN-10: 3833434023 / ISBN-13: 978-3833434020, Euro 9,90