12/01/2005

Lifting ohne Skalpell mit "ThermaLift"

Vorher-Nachher-mit-ThermaLift, Fotoquelle: www.s-thetic.de
Der ThermaLift kommt aus den USA und beseitigt Falten ohne Operation oder strafft die Haut ohne Schnitte. Seit kurzem wendet Dr. Afschin Fatemi, Leiter der S-thetic Clinics Düsseldorf und Unna, das Verfahren mit dem Namen ThermaLift auch hierzulande an. Als erster Arzt in Deutschland arbeitet er dann mit dem ThermaCool TCT-System, das die Haut ohne einen einzigen Schnitt strafft.

Das Prinzip ist neu: Hochfrequente so genannte Radiowellen wirken auf die tieferen Hautschichten und erreichen ein Zusammenziehen des Collagens, in der Fachsprache auch "Shrinking" genannt. Collagen beeinflusst die Festigkeit der Haut. Nimmt die Collagenproduktion im Laufe des Alters ab, erschlafft die Haut. "Hier setzt der Thermo-Effekt an. Durch Hitzeeinwirkung auf die tieferen Hautstrukturen, bei gleichzeitiger Kühlung der oberen Hautschicht, lösen wir während der Behandlung eine Kontraktion des Collagens aus - ohne das Gewebe zu verletzen", beschreibt der Dermatologe Dr. Fatemi das neue Verfahren. Im Anschluss bildet und ordnet sich das Collagen unter der Haut neu, und das Ergebnis hält dauerhaft an. Durch die Vorbehandlung der betreffenden Hautareale mit einer Creme, die ein Lokalanästhetikum enthält, sowie durch permanente Kühlung spüren die Patienten während der Sitzung lediglich ein leichtes Stechen. In einigen Fällen rötet sich die Haut nach der Behandlung vorübergehend. Zwar kommt die neue Methode ohne chirurgischen Eingriff aus, gehört aber ebenfalls unbedingt in fachkundige Hände, denn bei nicht sachgemäßer Anwendung drohen Verbrennungen.

ThermaLift eignet sich für alle Menschen, die einen operativen Eingriff scheuen. Lediglich bei Personen, die unter stark hängendem Gewebe leiden, stößt das Verfahren an seine Grenzen. Bei Bedarf verstärkt eine Wiederholung der Behandlung den Lifting-Effekt noch weiter. Bei den meisten Patienten reicht eine Behandlung völlig aus. Die Kosten der Anwendung für Augen/Stirn, Mittelgesicht oder Kinn/Hals liegen bei je 1500 €. Die Behandlung und komplettes Lifting aller Areale (Fullface) kostet 4000 € statt 4500 €. Damit liegen die Kosten des ThermaLift weit unter denen einer operativen Straffung mit dem Skalpell.