04.01.2013

Hotel Ritzenhof/Autonom Health: Ausbildung und Workshops

Lebensfeuer

Foto: Autonom Health/Ritzenhof
Die Messung des Lebensfeuers nach Autonom Health ist ein spezielles Gesundheitsangebot, das erstmalig vom Hotel Ritzenhof angeboten wird. Sie ist als Mehrwert zum bestehenden Wellnessangebot zu verstehen, indem sie die Grundlage für ein individuell aufeinander abstimmbares Vitalprogramm bildet.

Ausgangspunkt ist das Feststellen der Herzratenvariabilität, die als Maß für die allgemeine Anpassungsfähigkeit des Herzschlages an äußere Einflussfaktoren und damit als Indikator für die körperliche Vitalität und Fitness gilt. Als zusätzliches Angebot für gesundheitsbewusste Gäste dient sie der frühzeitigen Erkennung von Erschöpfungszuständen und dem nachhaltigen Verbessern der eigenen Vitalität. Das Hotel ist ein anerkannter Partner von Autonom Health und das erste Lebensfeuer-Hotel weltweit.

Gründer und ärztlicher Leiter der Autonom Health Gesundheitsbildung GmbH in Wien ist der Lebensstil- und Präventionsmediziner Dr. med. Alfred Lohninger aus Niederösterreich. Positive und negative Einflüsse wie Freude, Entspannung, Ärger oder Anstrengung wirken sich auf die Geschwindigkeit des Herzschlages und auf die Schwingungsfähigkeit aus, die durch die Atmung ausgeglichen wird. Je flexibler der Organismus auf plötzliche, unerwartete Situationen reagiert und die Geschwindigkeit des Herzschlages anpassen kann, desto besser ist die Schwingungsfähigkeit und damit verbunden die körperliche Vitalität. Das von Lohninger entwickelte Modell zur grafischen Darstellung verleiht der Methode seinen Namen: ein gelb-orange-rot-farbenes Farbprisma erinnert an ein loderndes Feuer.

Im Vordergrund stehen der Gast und seine Befindlichkeit. Je intensiver und dichter die Farben im Diagramm und je höher die „Flammen“ lodern, umso vitaler, jünger oder durchtrainierter ist er. Die Methode zeigt detailliert die Rhythmik von individuellen Belastungs- und Erholungsphasen auf und ermöglicht so Antworten zum biologischen Alter, Leistungspotenzial, Stressanfälligkeit und Regulationsfähigkeit, Belastbarkeit oder Ernährung. Ein enges Autonom Health Netzwerk ermöglicht die Fortsetzung des individuell erstellten Aktivplans auch nach dem Aufenthalt im Hotel.

Partner, wie beispielsweise das Hotel Ritzenhof (www.ritzenhof.at), bildet Autonom Health bei mehrmonatigen Seminaren und Workshops in Wien sowie vor Ort im Hotel aus. Regelmäßige Schulungen informieren die Autonom Health Professionals über Neuheiten und Entwicklungen.